Bryan-Brüder nicht mehr im Davis Cup

Die US-Zwillingsbrüder Bob und Mike Bryan beenden nach 14 Jahren ihre Davis-Cup-Karriere. Den Amerikanern fehlt damit ihr Erfolgs-Duo im Duell gegen die Schweiz.

Bob und Mike Bryan stehen lächelnd nebeneinander. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bob und Mike Bryan Das Erfolgsduo tritt für die USA nicht mehr im Davis Cup an. Reuters

Das erfolgreichste Doppel gewann in den letzten 14 Jahren 24 seiner 29 Davis-Cup-Matches und holte 2007 mit den USA den Titel. «Es war uns eine Ehre, unter den tollen Teamchefs Patrick McEnroe und Jim Courier spielen zu dürfen», schrieb das Duo auf seiner Instagram Seite.

Die Bryans werden bereits in der 1. Runde gegen die Schweiz nicht mehr im Davis-Cup-Team dabei sein. Die Begegnung findet vom 3. bis 5. Februar in Birmingham (Alabama) statt.

Zahlen der Rekord-Zwillinge

Die Erfolgsbilanz der 38-jährigen Brüder ist beeindruckend:

  • 19 gemeinsame Saisons
  • Olympia-Gold 2012 in London
  • Olympia-Bronze 2008 in Peking
  • 16 Grand-Slam-Titel
  • 6 Triumphe bei den Australian Open
  • 5 Triumphe bei den US Open
  • 3 Triumphe in Wimbledon
  • 2 Triumphe bei den French Open

Beim derzeit laufenden ersten Major-Event des Jahres in Melbourne stehen sie in der 3. Runde.