Chiudinelli an der Seite von Wawrinka

Die Schweizer treten im Davis-Cup-Halbfinal in Genf mit Stan Wawrinka und Marco Chiudinelli zum 3. Spiel an. Gewinnen die beiden das Doppel, steht das Team im Endspiel.

Wawrinka/Chiudinelli klatschen sich ab. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wawrinka/Chiudinelli Das Schweizer Doppel wurde neu nominiert. Keystone

Die Paarung Chiudinelli/Wawrinka gab es im Davis Cup zuletzt Anfang Februar 2013. Ebenfalls in der Genfer Palexpo-Halle unterlagen die beiden damals in einem epischen Spiel nach über 7 Stunden dem tschechischen Duo Tomas Berdych/Lukas Rosol mit 22:24 im fünften Satz.

Am Samstag werden sie ab 13:00 Uhr (live auf SRF 2) von Fabio Fognini/Simone Bolelli gefordert. Damit setzen die Gäste auf die gleichen Kräfte, die schon am Freitag im Einsatz gestanden haben. Es handelt sich um ein eingespieltes Tandem, das dieses Jahr im Team-Wettbewerb stets in dieser Besetzung angetreten ist.

Ein Punkt fehlt

Die Schweiz braucht nach dem Traumstart am Freitag mit der 2:0-Führung noch einen Punkt, um den ersten Finaleinzug seit 1992 sicherzustellen.