Federer-Mania in Genf

Rund 3000 Fans sind anlässlich des Trainings des Schweizer Davis-Cup-Teams in die Palexpo-Halle geströmt. Der Rummel um Roger Federer war riesig.

Video «Tennis: Die Schweizer vor dem Davis-Cup-Halbfinal» abspielen

Tennis: Die Schweizer vor dem Davis-Cup-Halbfinal

3:38 min, aus sportaktuell vom 10.9.2014
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Auftakt in den Davis-Cup-Halbfinal zwischen der Schweiz und Italien am Freitag ab 12:40 Uhr live auf SRF zwei.

Das erste Training des Schweizer Davis-Cup-Teams vor dem Halbfinal gegen Italien (ab Freitag) lockte am Mittwochabend 3000 Tennis-Interessierte in die Palexpo-Halle. Im Fokus des Publikums, das vom kostenlosen Eintritt profitierte, stand in erster Linie Roger Federer. Der 17-fache Grand-Slam-Sieger wurde frenetisch gefeiert und mit zahlreichen Autogrammwünschen eingedeckt. Der 33-Jährige erfüllte diese wie gewohnt und bedankte sich später via Twitter für den Support.

Chiudinelli staunt

In den Genuss, vor solch imposanter Kulisse trainieren zu dürfen, kommt Federers Jugendfreund Marco Chiudinelli nicht oft. «Es ist schön, dass so viele Leute gekommen sind. So gibt es ein Feedback», sagte der Baselbieter. Der Fan-Aufmarsch sei schlicht beeindruckend.

Wie gross die Unterstützung für das Schweizer Team im 1. Davis-Cup-Halbfinal seit 1992 am Wochenende sein wird, lässt sich bereits erahnen. 18'400 Zuschauer haben in der bereits ausverkauften Halle Platz.