Zum Inhalt springen

Davis Cup Frankreich mit dem Rücken zur Wand

Während Tschechien im Davis-Cup-Viertelfinal gegen Japan seiner Favoritenrolle gerecht geworden ist und nach dem ersten Tag mit 2:0 führt, liegt Frankreich gegen Aussenseiter Deutschland mit 0:2 im Hintertreffen.

Jo-Wilfried Tsonga nach der Niederlage gegen Peter Gojowczyk.
Legende: Kann es nicht glauben Jo-Wilfried Tsonga nach der Niederlage gegen Peter Gojowczyk. Keystone

In der oberen Tableau-Hälfte des Davis Cups deutet nach Tag 1 alles auf einen Halbfinal Tschechien - Deutschland hin. Beide Equipen liegen 2:0 in Führung.

Während die Osteuropäer trotz Abwesenheit von Tomas Berdych (ATP 5) in Japan nicht unerwartet in Front liegen, überrascht das 2:0 der Deutschen in Frankreich. Nach dem Dreisatzsieg von Tobias Kamke (ATP 96) über Julien Benneteau (ATP 50) gelang Peter Gojowczyk (ATP 119) die Sensation gegen Jo-Wilfried Tsonga (ATP 12). Der 24-Jährige rang den Favoriten nach 4:19 Stunden mit 8:6 im 5. Satz nieder.

Dunkelheit sorgt für Unterbruch in Italien

Bei Italien-Grossbritannien musste das 2. Einzel zwischen Andreas Seppi und Andy Murray wegen Dunkelheit unterbrochen werden. Im ersten Spiel bezwang Fabio Fognini (ATP 13) James Ward (ATP 161) in vier Sätzen.

Resultate Davis Cup, 1. Tag

In Tokio (Halle): Japan - Tschechien 0:2 (Zwischenstand). Tatsuma Ito u. Radek Stepanek 7:6 (7:5), 6:7 (5:7), 1:6, 5:7. Taro Daniel u. Lukas Rosol 4:6, 4:6, 6:3, 6:4, 2:6.

In Nancy (Halle): Frankreich - Deutschland 0:2 (Zwischenstand). Julien Benneteau u. Tobias Kamke 6:7 (8:10), 3:6, 2:6. Jo-Wilfried Tsonga - Peter Gojowczyk 7:5, 6:7 (3:7), 6:3, 6:7 (8:10), 6:8.

In Neapel (Sand): Italien - Grossbritannien 1:0 (Zwischenstand). Fabio Fognini - James Ward 6:4, 2:6, 6:4, 6:1. Andreas Seppi - Andy Murray 4:6, 5:5 (wegen Dunkelheit auf Samstag verschoben).