Knieprobleme: Monfils für Davis-Cup-Final fraglich

Gaël Monfils leidet nach eigenen Angaben an Knieproblemen. Diese könnten den Einsatz des Franzosen im Davis-Cup-Final Ende November gegen die Schweiz verhindern.

Video «Knieprobleme: Monfils für Davis-Cup-Final fraglich (sportaktuell vom 20.09.14)» abspielen

Knieprobleme bei Monfils (sportaktuell vom 20.09.14)

0:15 min, vom 20.9.2014

Im Anschluss an seine Halbfinal-Niederlage gegen den Portugiesen Joao Sousa beim Turnier von Metz (6:7, 2:6) machte Monfils seine Beschwerden publik. «Ich wollte mich nicht verletzen, doch genau das ist passiert», sagte der 28-Jährige an der Medienkonferenz. Der in Trelex (VD) wohnhafte Franzose kündigte an, dass er sich am Dienstag einer MRI-Untersuchung in der Schweiz unterziehen werde.

Monfils ärgert sich über Turnier-Organisatoren

«Ich hoffe, es ist nichts Schlimmes, denn das könnte meine Final-Teilnahme gefährden», sagte Monfils (ATP 18) im Hinblick auf das Endspiel im Davis Cup vom 21. bis 23. November in Lille. Falls er 6 Wochen pausieren müsse, sei «alles verloren». Monfils übte zudem indirekt Kritik an den Organisatoren des Turniers in Metz: «Das kommt davon, wenn man es allen recht machen will. Das nervt mich.»

Nur zu gerne würde sich der Pariser an Roger Federer revanchieren. Monfils verspielte zuletzt im Viertelfinal der US Open eine 2:0-Satzführung und 2 Matchbälle gegen den Schweizer.