Schweizer Sieg und Niederlage zum Abschluss

In den beiden sportlich bedeutungslosen Einzeln im Davis-Cup-Relegationsduell gegen Ecuador in Neuenburg hat es für die Schweiz einen Sieg und eine Niederlage abgesetzt. Michael Lammer siegte gegen Roberto Quiroz, Marco Chiudinelli unterlag Gonzalo Escobar.

Video «Tennis: Schlusstag bei Schweiz - Ecuador («sportpanorama»)» abspielen

Schlusstag bei Schweiz - Ecuador

1:28 min, vom 15.9.2013

Bereits am Samstag hatten Stanislas Wawrinka und Michael Lammer im Doppel den entscheidenden 3. Punkt für die Schweiz gewonnen und damit den Verbleib in der Weltgruppe gesichert. Somit verkamen die beiden Einzel am Sonntag zur Pflichtübung ohne sportliche Bedeutung. Teamleader Stanislas Wawrinka kam nicht mehr zum Einsatz.

Chiudinelli vergibt Satzbälle

Michael Lammer siegte gegen Roberto Quiroz (ATP 703) in drei Sätzen mit 6:3, 2:6, 6:2. Nach dem Erfolg im Doppel konnte Lammer somit seinen 2. Punkt für die Schweiz zur 4:0-Führung verbuchen.

Marco Chiudinelli hingegen musste zum Abschluss als Verlierer vom Platz, nachdem er am Freitag sein Einzel hatte gewinnen können. Gegen Gonzalo Escobar (ATP 858) verschlief er den Start völlig und vergab im 2. Durchgang 3 Satzbälle. So resultierte schliesslich eine 0:6, 5:7-Niederlage.

Resultate

Davis Cup, Auf-/Abstiegsplayoffs: Schlussstand: SCHWEIZ - Ecuador 4:1.
Stanislas Wawrinka s. Emilio Gomez 6:4, 6:3, 6:3. Marco Chiudinelli s. Julio-Cesar Campozano 3:6, 6:1, 6:3, 7:6 (9:7). Michael Lammer/Wawrinka s. Gomez/Roberto Quiroz 6:3, 6:4, 3:6, 6:7 (7:9), 6:4. Lammer s. Quiroz 6:3, 2:6, 6:2. Chiudinelli u. Gonzalo Escobar 0:6, 5:7.