So lief Tag 1 im Achtelfinal des Davis Cups

Marco Chiudinelli verlor einen Thriller gegen Paolo Lorenzi in 5 Sätzen. Henri Laaksonen zog gegen Andreas Seppi ebenfalls den Kürzeren und unterlag in 4 Sätzen. Hier im Ticker können Sie beide Spielverläufe nachlesen.

Laaksonen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Henri Laaksonen Muss wie Chiudinelli als Verlierer vom Platz. SRF

Tennis: Davis Cup, Italien - Schweiz 2:0

Der Ticker ist abgeschlossen.

Laaksonen - Seppi 5:7, 6:7 (4:7), 6:3, 3:6
Chiudinelli - Lorenzi 6:7 (14:16), 3:6, 6:4, 7:5, 5:7

  • 22 :43

    Schweiz unter Druck

    Nachdem Marco Chiudinelli seine Partie gegen Paolo Lorenzi nach einem Kampf über 5 Stunden in 5 Sätzen verlor, ging auch Henri Laaksonen als Verlierer vom Platz. Letzterer zeigte gegen Andreas Seppi zeitweise keine schlechte Partie und zwang den Italiener über 4 Sätze.

    Damit steht es in dieser Achtelfinal-Begegnung des Davis Cups zwischen der Schweiz und Italien 0:2. Nun muss das Schweizer Team das Doppel und die 2 Einzel gewinnen, um in den Viertelfinal einzuziehen.

    Morgen Samstag steht das Doppel Bolelli/Checchinato – Chiudinelli/Laaksonen auf dem Programm. Diese Partie können Sie ab 16:00 Uhr auf SRF zwei und hier im Liveticker mitverfolgen.

  • 22 :34

    SEPPI GEWINNT DAS MATCH

    Drei Matchbälle hat der Italiener. Schliesslich sichert er sich den Satz mit einem Ass und gewinnt damit dieses Duell gegen Laaksonen.

  • 22 :28

    Break Seppi

    Der Italiener holt sich dank einem Winner mit der Rückhand longline das erste Break dieses Durchgangs. Er schlägt damit gleich zum Matchgewinn auf.

  • 22 :19

    Noch kein Break in Satz 4

    Es steht 3:2 aus Sicht von Seppi. Bei Aufschlag des Italieners schnuppert Laaksonen beim Stand von 0:30 an einem Break. Seppi kann dann dank dem Service doch noch vorlegen.

  • 22 :03

    SATZ 3 GEHT AN LAAKSONEN

    Der Schweizer wehrt mit einem starken Aufschlag einen Breakball ab und holt sich einen Satzball. Seppi brilliert mit einem Stoppball. Den 2. Satzball kann Laaksonen dann zum 6:3 verwerten.

    Damit verkürzt Laaksonen auf 1:2.

  • 21 :50

    Break Laaksonen

    Der 23-Jährige gelingt das 2. Break in diesem Satz und kann dieses mit dem eigenen Service problemlos bestätigen. Er führt mit 5:2.

  • 21 :38

    Break und Rebreak

    Wie im 2. Durchgang gelingt dem Schweizer der frühe Servicedurchbruch zum 2:0. Dieses Mal findet Seppi sofort die Anwort. Ein Rahmenball von Laaksonen ermöglicht dem Italiener das sofortige Rebreak.

  • 21 :25

    AUCH SATZ 2 AN SEPPI

    Der Italiener setzt sich im Tiebreak mit 7:4 durch.

    Laaksonen hat einen guten 2. Satz gezeigt. Es fehlte ihm etwas Konstanz. Zudem unterliefen ihm die Fehler zu eher ungünstigen Zeitpunkten.

    Zahlen zu Satz 2 Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Statistik Seppi und Laaksonen schlugen gleich viele Winner. SRF

  • 21 :15

    Tiebreak

    Laaksonen kann 2 Satzbälle abwehren und sich ins Tiebreak kämpfen.

  • 21 :13

    Laaksonen vergibt Breakball

    Nach einem starken Return heisst es Breakball Laaksonen. Der Schweizer kann die Chance aber nicht nutzen. Seppi bringt seinen Aufschlag durch und geht 6:5 in Führung.

  • 21 :01

    Lüthi ballt die Faust Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Positiv Lüthi spricht seinem Schützling Mut zu. SRF

  • 20 :50

    Break Seppi

    Seppi gelingt das Break zum 4:4-Ausgleich. Damit ist in diesem 2. Satz alles wieder offen.

  • 20 :24

    Break Laaksonen

    Was für eine Reaktion des Aussenseiters! Laaksonen nimmt seinem Gegner das erste Aufschlagsspiel gleich zu Null ab.

  • 20 :20

    ERSTER SATZ AN SEPPI

    Bitter für Laaksonen. Der Schweizer hält über den gesamten Satz gut mit und hat auch drei Breakbälle. Doch beim Stand von 5:6 gelingt Seppi der einzige Service-Durchbruch in diesem Umgang. Mit einer Rückhand, die im Netz landet, besiegelt Laaksonen den Satzverlust gleich selbst.

  • 19 :55

    Alles in der Reihe

    Bis zur Mitte des ersten Satzes halten beide Spieler ihren Aufschlag. Laaksonen ist drin in dieser Partie. Es steht 3:3.

  • 19 :38

    Guter Auftakt von Laaksonen

    Laaksonen ist gegen Seppi selbstredend klarer Aussenseiter. Im ATP-Ranking trennen die beiden 134 Positionen. Laaksonen gelingt der Auftakt in die Partie aber, er bringt sein erstes Aufschlagsspiel durch.

  • 19 :05

    Noch mehr Tennis

    Das war es aber noch nicht aus Pesaro. Das 2. Einzel zwischen Henri Laaksonen und Andreas Seppi können Sie in Kürze hier im Livestream verfolgen. Bleiben Sie also dran!

  • 18 :59

    SPIEL, SATZ UND SIEG LORENZI

    Das wars - leider aus Schweizer Sicht. Lorenzi lässt die ersten beiden Matchbälle mit zwei unnötigen Rückhandfehlern zwar noch liegen, im 3. Anlauf klappt es aber. Eine unglaubliche Partie mit unzähligen Wendungen. Bitter für Chiudinelli, der bei 5:4 zu drei Matchbällen kam, diese aber nicht nutzen konnte.

    Video «Der Matchball von Paolo Lorenzi» abspielen

    Der Matchball von Paolo Lorenzi

    0:29 min, vom 4.3.2016

  • 18 :53

    BREAK Lorenzi

    Der Thriller geht in die nächste - entscheidende? - Runde. Chiudinelli kann kaum noch gehen, geht bei jedem Punkt aufs Ganze. Mal ist der Ball drin, mal nicht. Am Ende reicht es aber nicht, Lorenzi holt das 4. Game in Folge und wird nun seinerseits zum Matchgewinn aufschlagen.

  • 18 :46

    Chiudinelli vergibt drei Matchbälle

    Unglaublich! Chiudinelli kommt bei Aufschlag Lorenzi zu 3 Matchbällen in Folge. Doch Augenblicke später steht es 5:5. Der Schweizer stretcht nun vor jedem Ballwechsel, er scheint am Ende seiner Kräfte...

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 4.3.2016, 14:00 Uhr