Zum Inhalt springen

Header

Henri Laaksonen.
Legende: Bleibt im Team: Henri Laaksonen. Keystone
Inhalt

Davis Cup Verwarnung und Busse für Laaksonen

Der rund um die Davis-Cup-Begegnung Schweiz - Ecuador entstandene «Fall Henri Laaksonen» ist beigelegt worden. Der Spieler wurde verwarnt und gebüsst.

Laaksonen erhielt von Swiss Tennis eine schriftliche Verwarnung und muss zudem eine Busse in unbekannter Höhe bezahlen. Die Schweizer Nummer 3 war am vorletzten Wochenende während der Playoff-Begegnung Schweiz - Ecuador von Davis-Cup-Captain Severin Lüthi nach Auseinandersetzungen bezüglich der Trainingseinstellung suspendiert worden.

Geld für den Nachwuchs

Das Geld aus Laaksonens Busse fliesst in den Nachwuchsförderungs-Fonds des Verbandes. Zudem hat Laaksonen keinen Anspruch auf finanzielle Entschädigung aus jener Partie gegen die Südamerikaner.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen