Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Das Schweizer Fed-Cup-Team muss ohne Bencic und Vögele in die USA reisen.
Legende: Gewichtige Absagen Das Schweizer Fed-Cup-Team muss ohne Bencic und Vögele in die USA reisen. Freshfocus
Inhalt

Absagen für Günthardt Fed Cup ohne Bencic und Vögele

Das Schweizer Team muss nächste Woche im Aufstiegs-Playoff in den USA ohne seine Nummern 1 und 3 antreten.

Angeführt wird das Team von Captain Heinz Günthardt von Viktorija Golubic (WTA 81) und Timea Bacsinszky (WTA 112), dazu erhielten Conny Perrin (WTA 144) und Ylena In-Albon (WTA 183) ihre ersten Fed-Cup-Aufgebote.

Günthardt äusserte grosses Verständnis dafür, dass Belinda Bencic und Stefanie Vögele auf die Reise nach San Antonio verzichten. Kurz nach Beginn der Sandsaison wird in Texas auf Hartplatz gespielt. Dazu kommt, dass die Schweizerinnen eben erst aus Amerika nach Lugano gereist sind, wo sie beim WTA-Turnier auf Sand am Start stehen.

Legende: Video Kein Fed Cup für Bencic nach frühem Lugano-Aus abspielen. Laufzeit 01:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.04.2019.

USA mit Williams?

«Es ist für das Schweizer Tennis auch wichtig, dass sie hier beim Heimturnier dabei sind», betont Günthardt. In der Woche nach dem Fed Cup steht zudem das Sandturnier in Stuttgart auf dem Programm, bei dem Bencic im Hauptfeld steht.

Das US-Aufgebot ist noch nicht bekannt. Gerüchten zufolge plant Serena Williams ihr Fed-Cup-Comeback. Mit Sloane Stephens und Madison Keys verfügen die Amerikanerinnen über 2 weitere Top-15-Spielerinnen.