Zum Inhalt springen

Fed Cup Die Schweiz gegen Frankreich in Bestbesetzung

Beim Fed-Cup-Viertelfinal vom 11./12. Februar kann Captain Heinz Günthardt auf seine besten Kräfte setzen. Für die Schweiz nominiert sind Timea Bacsinszky, Viktorija Golubic, Belinda Bencic und Martina Hingis.

Belinda Bencic, Viktorija Golubic, Timea Bacsinszky und Martina Hingis bilden das Schweizer Fed-Cup-Team.
Legende: Für die Schweiz gegen Frankreich am Start Belinda Bencic, Viktorija Golubic, Timea Bacsinszky und Martina Hingis. Keystone

Das Schweizer-Fed-Cup-Team, das im vergangenen Jahr erst im Halbfinal knapp den späteren Weltmeisterinnen aus Tschechien unterlag, startet mit den aktuell besten Schweizer Spielerinnen in die neue Saison. So kann Captain Heinz Günthardt gegen Frankreich auf die Dienste von Timea Bacsinszky (WTA 15), Viktorija Golubic (WTA 62), Belinda Bencic (WTA 80) und Martina Hingis (WTA 8 im Doppel) zählen. Die Viertelfinal-Begegnung findet am 11. und 12. Februar in der Genfer Palexpo Halle statt.

Wieder mit dabei ist nach ihrem verletzungsbedingten Ausfall im vergangenen April die 19-jährige Belinda Bencic. Sie freut sich auf ihren ersten Einsatz vor heimischem Publikum: «Bisher habe ich noch nie in einem Fed-Cup-Einzel oder auf WTA-Level zuhause in der Schweiz gespielt. Ich freue mich riesig und hoffe auf eine tolle Stimmung».

Legende: Video Fed Cup: Hingis/Golubic kassieren die entscheidende Niederlage abspielen. Laufzeit 02:22 Minuten.
Aus sportpanorama vom 17.04.2016.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von FRIEDERIKE MAKOWKA (Puneeta)
    Oh lala ..woher soviel Negativität?...ich freu mich schon sehr, ich finde alle vier bombig gute Spielerinnen, Frankreich hat ein mittelmäßiges Team Vor allem kann die CH froh sein, so einen spitzen Trainer zur Seite zu haben, Heinz ist einer der besten TV Tennis Experten weltweit! Sein präzises Wissen ist neben seinem Teamgeist eine enorme Bereicherung, er wäre auch ein guter RF Coach gewesen und wird sehr rasche Erfolge bei den Damen erzielen Allons y j y crois fermement vive les femmes yeah
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Marc Nager (Marc Nager)
      Da bin ich völlig mit Ihnen einverstanden. Je suis complètement d'accord avec vous.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von markus kohler (nonickname)
    Das ist ein extrem schwaches Team. Bencic steht im Moment vor einer Situation, die ihrer Karriere schon beenden könnte. Sie wird wieder Qualis durchlaufen müssen und so wie sie spielt wird sie keine einzige Quali überstehen. Hingis ist im Doppel nicht mehr top, Bacsinszky ist völlig instabil in ihrem Spiel und Golubic wird grosse Probleme haben ihre Erfolge des vergangenen Jahres zu bestätigen. Zur Zeit ist jeder Gegner zu stark für die Swiss Tennis Damen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (gerard.d@windowslive.com)
    Bei der jetzigen Form der Spielerinnen, sind Sie Changenlos!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen