Fedcup erst am Sonntag

Der Start zum Fedcup-Duell zwischen der Schweiz und Australien ist am Samstag wortwörtlich ins Wasser gefallen. Die Aufstiegs-Playoffs in Chiasso sollen jetzt am Sonntagmorgen begonnen werden.

Auf diesem Sandplatz war an Tennis spielen nicht zu denken. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Land unter in Chiasso Auf diesem Sandplatz war an Tennis spielen nicht zu denken. Keystone

Der Outdoor-Sandplatz von Chiasso war wegen der anhaltenden Niederschläge am Samstag nicht bespielbar. Darum entschied Oberschiedsrichterin Mihaela Testiban aus Rumänien, dass an diesem Tag keine Partien durchgeführt werden können. Auf der Abdeckplane über dem Sandplatz lag knöcheltief Wasser. Die Aufbereitung des Platzes hätte alleine schon mehrere Stunden in Anspruch genommen.

5 Partien am Sonntag?

Das erste Einzel zwischen Stefanie Vögele und Samantha Stosur, ursprünglich für Samstagmittag vorgesehen, ist nun für Sonntag 09.30 Uhr angesetzt.

Swiss Tennis hofft, im besten Fall sämtliche Partien am Sonntag durchführen zu können. Die Wetterprognosen versprechen zwar eine leichte Besserung, trotzdem dürfte es auch am Sonntag nicht trocken bleiben. «Die Verhältnisse werden ganz anders sein als während der Woche», so Teamcaptain Heinz Günthardt. «Jene Equipe, die die Umstellung besser meistert, wird im Vorteil sein.»

Das Programm
Sonntag, 09.30 Uhr: Stefanie Vögele -  Samantha Stosur, Romina Oprandi -  Jarmila Gajdosova, Romina Oprandi -  Samantha Stosur, Stefanie Vögele -  Jarmila Gajdosova und  Timea Bacsinkszky/Amra Sadikovic -  Ashleigh Barty/ Casey Dellacqua.