Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wegen Coronakrise Fed-Cup: Finalturnier und Playoffs verschoben

Wegen der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus werden im Fed Cup das Finalturnier und die Playoffs verschoben.

Cpatain Heinz Günthardt berät Belinda Bencic in einer Pause
Legende: Auch von der Absage betroffen Das Schweizer Fed-Cup-Team. Keystone

Im Fed Cup 2020 werden als Reaktion auf die gesundheitlichen Bedenken wegen des Coronavirus sowohl das Finalturnier als auch die Playoffs verschoben. Das teilte der Internationale Tennisverband ITF am Mittwoch mit.

Das Finalturnier, für das sich auch die Schweizer Tennisspielerinnen qualifiziert hatten, sollte eigentlich vom 14. bis 19. April in Budapest stattfinden. Neben dem Final wurden auch die Fed-Cup-Playoffs ausgesetzt, die am 17. und 18. April an acht Orten auf der ganzen Welt hätten stattfinden sollte. Alternative Termine werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Fed-Cup-Spiele sind auch Voraussetzung für die Teilnahme an den Olympischen Spielen, die in diesem Sommer in Japan stattfinden sollen. Der ITF sagte, er arbeite eng mit dem Internationalen Olympischen Komitee IOC zusammen, um Auswirkungen auf die Sommerspiele in Tokio zu erörtern.

Video
Aus dem Archiv: Schweiz nach Sieg über Kanada in der Finalrunde
Aus sportaktuell vom 08.02.2020.
abspielen

rha/agenturen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen