Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

1. Runde der US Open Junger Däne kitzelt Djokovic – und wird von Krämpfen gestoppt

Angefeuert vom Publikum gewinnt Holger Rune einen Satz gegen Novak Djokovic. Dann streiken seine Beine.

Holger Rune, geplagt von Krämpfen.
Legende: Kann es nicht fassen Holger Rune, geplagt von Krämpfen. Getty Images

Das Arthur-Ashe-Stadium in New York stand Kopf: Holger Vitus Nodskov Rune (ATP 145), der Däne mit dem klingenden Namen, hatte gerade gegen Novak Djokovic den Satzausgleich zum 1:1 geschafft. Das US-amerikanische Publikum liebt einfach seine Aussenseiter.

Den 1. Satz hatte sich Djokovic standesgemäss mit 6:1 geholt. Doch dann schlichen sich bei der Weltnummer 1 vermehrt Ungenauigkeiten ein. Ganze 5 Doppelfehler summierten sich beim Serben alleine im 2. Satz. Nach vorne gepeitscht vom Publikum kämpfte sich der 18-jährige Rune ins Tiebreak und mit dem 3. Satzball ins zwischenzeitliche Glück.

Video
Rune holt sich den 2. Satz, das Publikum dreht durch
Aus Sport-Clip vom 01.09.2021.
abspielen

Trotz Schmerzen durchgebissen

Doch dann begannen den Dänen plötzlich Krämpfe zu plagen. In der Folge liess er sich massieren, pumpte sich mit Magnesium voll, dehnte auf dem Platz – alles ohne Erfolg. Phasenweise konnte der Youngster kaum noch gehen, Djokovic holte sich den 3. Satz mit 6:2.

Obwohl nur noch wenig ging, quälte sich Rune weiter über den Platz – zu bitter erschien ihm wohl die Aussicht, in diesem Moment verletzungsbedingt aufgeben zu müssen. Djokovic zeigte in der Folge Grösse und «schenkte» Rune, mit dem er in der Vergangenheit schon trainiert hatte, das Game zum 5:1 und ersparte diesem so einen Bagel. Nach gut 2 Stunden war die 1:6, 7:6 (7:5), 2:6, 1:6-Niederlage für Rune bei seiner US-Open-Premiere Tatsache. Sein heroischer Auftritt wird in Flushing Meadow noch lange in Erinnerung bleiben.

SRF info, sportlive, 31.08.2021, 17:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    Einmal mehr entscheidet Djokovic ein Spiel über die Physis. Schnellkraft und Ausdauer sind seine Erfolgsfaktoren. Woher diese Physis bleibt die Frage. Spielerisch reichen ihm sehr viele das Wasser, selbst ein absoluter Newcomer wie Rune (der allerdings sehr viel Potenzial hat).
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Vielleicht dopt Djokovic ja, ist durchaus denkbar ;-)