Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Anisimova - Halep abspielen. Laufzeit 00:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.06.2019.
Inhalt

17-Jährige brilliert weiter Anisimova überrascht Halep und steht im Halbfinal

  • Amanda Anisimova (WTA 51) bringt an den French Open weiter alle ins Staunen.
  • Die 17-Jährige bezwingt die Weltnummer 3 Simona Halep (Rum) in nur 68 Minuten mit 6:2 und 6:4.
  • Im Halbfinal trifft die Amerikanerin nun auf die Australierin Ashleigh Barty (WTA 8).

Amanda Anisimova – ein Name, den man sich in Zukunft merken sollte. Dessen sind sich die Experten spätestens nach dem klaren Zweisatzsieg gegen die rumänische Weltnummer 3 Simona Halep einig. Denn: Anisimova ist 17 Jahre alt, aktuell die Weltnummer 51 und spielt derart kraftvoll, dass sich selbst Kenner die Augen reiben.

Es war in der Tat unglaublich hochstehend, was sich vor allem im ersten Satz auf Court Philippe Chatrier abspielte. In einem spektakulären Kampf schlug die Amerikanerin ihrer favorisierten Gegnerin die Bälle so präzise um die Ohren, als handle es sich um ein Trainingsmatch.

Legende: Video Livehighlights: Satz- und Matchball abspielen. Laufzeit 01:00 Minuten.
Aus sportlive vom 06.06.2019.

Am Ende des 2. Satzes hatte Simona Halep ihre Chance, als Anisimovas Niveau kurzzeitig etwas fiel, konnte sie aber bis auf ein Break nicht nutzen. So holte sich die Amerikanerin das direkte Rebreak und verwertete nach nur 68 Minuten ihren ersten Matchball – sinnbildlich mit einem präzisen Winner.

Nun gegen Barty

Dank dem grössten Sieg in ihrer noch jungen Karriere trifft Anisimova im Halbfinal auf die Australierin Ashleigh Barty. Die Weltnummer 8 – und damit mit Abstand bestklassierte verbliebene Spielerin – schaltete Anisimovas Landsfrau Madison Keys ebenfalls in 2 Sätzen mit 6:3 und 7:5 aus.

Im zweiten Halbfinal duellieren sich am Freitag die Britin Johanna Konta (WTA 26) und die Tschechin Marketa Vondrousova (WTA 38).

Sendebezug: Laufende Berichterstattung French Open, SRF zwei, 06.06.2019

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dominik Bigler  (Dömu97)
    Bereits jetzt ist klar, dass es eine neue Grand-Slam-Siegerin geben wird. Am meisten überrascht bin ich persönlich von Johanna Konta. Komplett verkehrte Welt bei ihr. Als ehemalige Nummer 4 der Welt klappte im letzten Jahr nicht mehr viel seither tummelte sie sich um Rang 50 in der Weltrangliste. Dann kam die Sandplatzsaion. In RG überstand sie die 1. Runde bisher noch nie (2015 - 2018 Out in der 1. Runde). Bereits in Rom resultierte die Finalteilnahme. Jo Konta wird RG in diesem Jahr gewinnen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Halep die "Wundertüte", wenn man halt die Chancen im 2.Satz nicht nützt, chat man das Nachsehen auch gegen eine 17.Jährige!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen