5 Schweizer in Melbourne – oder werden es noch mehr?

Roger Federer, Stan Wawrinka, Timea Bacsinszky, Belinda Bencic und Viktorija Golubic werden die Schweiz an den Australian Open vertreten. Möglicherweise vergrössert sich das Teilnehmerfeld aus Schweizer Sicht aber noch.

Conny Perrin bestreitet erstmals eine Qualifikation für ein Major-Turnier. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Premiere Conny Perrin bestreitet erstmals eine Qualifikation für ein Major-Turnier. Keystone

  • Marco Chiudinelli (ATP 128): Zweimal hat sich der 35-Jährige in Melbourne bisher für das Haupttableau qualifizieren können (2007/2010). In der Qualifikation zu seinen letzten Australian Open trifft der Baselbieter in der 1. Runde auf den Amerikaner Mitchell Krueger (ATP 216).
  • Henri Laaksonen (ATP 135): Den Sprung ins Haupttableau eines Grand-Slam-Turniers hat der 24-Jährige in bisher 9 Anläufen noch nie geschafft. Am nächsten dran war er 2016 an den US Open, als er in der 3. Quali-Runde scheiterte. In der 1. Qualifikationsrunde von Melbourne wartet mit Alexander Sarkissian (ATP 214) ein Amerikaner.
  • Conny Perrin (WTA 213): Die 26-jährige Neuenburgerin hat 2016 die bisher beste Saison ihrer Karriere hingelegt. Als Lohn dafür darf sie «Down Under» erstmals die Qualifikation für ein Major bestreiten.
  • Stefanie Vögele (WTA 111), Amra Sadikovic (WTA 188), Jill Teichmann (WTA 209) bestreiten ebenfalls die Qualifikation.