Zum Inhalt springen
Inhalt

Achtelfinals an den US Open Round-up: Isner trifft nach 5-Satz-Krimi auf Del Potro

John Isner an den US Open
Legende: Kämpfte sich durch John Isner. Reuters
  • John Isner (ATP 11) schlägt Milos Raonic (ATP 24) 3:6, 6:3, 6:4, 3:6, 6:2.
  • Juan Martin del Potro (ATP 3) lässt einem angeschlagenen Borna Coric (ATP 20) beim 6:4, 6:3, 6:1 keine Chance.
  • Serena Williams (WTA 17) setzt sich gegen Kaia Kanepi (WTA 44) 6:0, 4:6, 6:3 durch.
  • Titelverteidigerin Sloane Stephens (WTA 3) gewinnt gegen Elise Mertens (WTA 15) 6:3, 6:3.

Es war der erwartete Abnützungskampf, jedoch nicht die erwartete Service-Schlacht, die sich die beiden Aufschlag-Riesen John Isner und Milos Raonic lieferten. So gab es nicht nur unerwartet viele Ballwechsel zu bewundern, sondern auch überraschend viele Breakmöglichkeiten (insgesamt 20). Kein einziger Satz wurde im Tiebreak entscheiden.

Während Isner sein Niveau bis zum Schluss halten konnte, baute Wawrinka-Bezwinger Raonic, der vor dem Entscheidungssatz ein Medical Timeout beanspruchte, zusehends ab. Am Ende setzte sich der Amerikaner gegen den Kanadier nach 3:07 Stunden durch und trifft in der Runde der letzten Acht auf den Argentinier Juan Martin del Potro. Dieser bezwang in der Nightsession Borna Coric problemlos in 3 Sätzen. Der Kroate litt an Oberschenkelproblemen und musste sich mehrfach behandeln lassen.

Serena Williams erlebte im Achtelfinal eine Achterbahnfahrt. Der erste Satz war eine Matchdemonstration der Amerikanerin. In nur gerade 18 Minuten fegte sie Kaia Kanepi mit 6:0 vom Feld. Danach fing sich die Estin, die in der 1. Runde die Weltnummer 1 Simona Halep und in der 2. Runde die Schweizerin Jil Teichmann ausgeschaltet hatte.

Kanepi holte sich den 2. Durchgang und bot auch im Entscheidungssatz harte Gegenwehr. Am Ende setzte sich aber doch die Favoritin Williams durch. Die Amerikanerin trifft im Viertelfinal auf die Tschechin Karolina Pliskova (WTA 8).

Der Matchball von Serena Williams

Ebenfalls eine Runde weiter ist Titelverteidigerin Sloane Stephens. Die Amerikanerin zeigte gegen die Belgierin Elise Mertens eine konzentrierte Leistung und siegte in 2 Sätzen. Dabei gewann sie auch den besten Ballwechsel des Spiels. Stephens ist die einzige Top-5-Spielerin, welche die erste Woche überstand. Als nächste Gegnerin wartet die Lettin Anastasija Sevastowa (WTA 18), die Elina Svitolina aus der Ukraine (WTA 7) mit 6:3, 1:6 und 6:0 ausschaltete.

Wahnsinnspunkt von Stephens

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu den US Open.