Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Nadal-Cilic abspielen. Laufzeit 01:36 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.09.2019.
Inhalt

Achtelfinals der Männer Round-up: Nadal marschiert in den Viertelfinal

Rafael Nadal schlägt Marin Cilic in 4 Sätzen. Und: Es gibt den ersten italienischen US-Open-Viertelfinalisten seit 1977.

Cilic kann Nadal nicht lang genug fordern

In einem hochklassigen Duell zweier ehemaliger US-Open-Champions hat Rafael Nadal (ATP 2) gegen Marin Cilic (ATP 23) die Oberhand behalten. Der Spanier wurde dabei aber deutlich stärker gefordert als in den Runden zuvor. Jedenfalls die ersten 2 Sätze lang. Nachdem Cilic der Satzausgleich zum 1:1 gelungen war, passte beim Kroaten nicht mehr viel zusammen.

Nadal auf der anderen Seite vermochte einen Gang höher zu schalten und gab in der Folge nur noch 3 Games ab. Zwischen dem 1:1 im dritten und dem 4:1 im vierten Durchgang sicherte sich Nadal gar 9 Games in Serie. Nach 2:48 Stunden verwertete der 18-fache Grand-Slam-Sieger seinen ersten Matchball zum 6:3, 3:6, 6:1, 6:2.

Schwartzman besiegt Zverev

Eine weitere Enttäuschung für Alexander Zverev (ATP 6): Der Deutsche brach nach dem Gewinn des ersten Satzes gegen Diego Schwartzman (ATP 21) völlig ein und schied gegen den nur 1,70 m grossen Argentinier mit 6:3, 2:6, 4:6, 3:6 aus. Zverev leistete sich nicht weniger als 65 unerzwungene Fehler und musste im 4. Durchgang beim Stand von 4:2 und 40:15 für den Argentinier eine Punktstrafe hinnehmen, nachdem er zu heftig geflucht hatte. Für Schwartzman kommt es im Viertelfinal zum Duell mit Nadal.

Schwartzman: «Ich dachte, ich treffe auf Berrettini»

Berrettini schaltet Rublew aus

Der Italiener Matteo Berrettini (ATP 25) zog mit einem 6:1, 6:4, 7:6 (8:6)-Sieg über den aufstrebenden Russen Andrej Rublew (ATP 43) in die Viertelfinals der US Open ein. Der Erfolg des 23-jährigen Römers hat historische Dimensionen. Berrettini ist erst der zweite Italiener nach Corrado Barazzutti 1977, der in der Profi-Ära (seit 1968) die Viertelfinals der US Open erreicht.

Monfils erteilt Andujar eine Lektion

Gaël Monfils (ATP 13) hat einem über weite Strecken überforderten Pablo Andujar (ATP 70) im Achtelfinal lediglich 5 Games überlassen. Der 32-jährige Franzose verzückte beim 6:1, 6:2, 6:2 das Publikum im Louis-Armstrong-Stadion mit für ihn typischen spektakulären Ballwechseln und erntete auch nach Spielschluss an der Netzkante nur lobende Worte von seinem Gegenüber. Im Viertelfinal trifft Monfils auf Berrettini.

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 02.09.2019, 18:10 Uhr

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Also marschieren war das nich, mit Marschhalt, schon eher etwas zäh.
    Punkt des Turniers.....tiefe Ansprüche, da gab es schon viel Bessers an diesen US Open.
    Manchmal habe ich schon das Gefühl Nadal nimmt was.....was auch immer.....ganz normal sind gewisse Dinge nicht....wie auch seine Armmuskeln......schreit rum wie ein gedopter Gewichtheber....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pia Müller  (PiMu)
    Das "Gestöne" von Rafa ist doch wirklich nicht schlimm (im Gegenteil bei den Frauen!!).
    Rafa Nadal ist eine unwahrscheinliche Persönlichkeit in allen Belangen auf den Courts - wie Roger Federer. Wie schön, haben wir und der Tennissport diese zwei noch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Johanna Thomas  (JoThomas)
      Es gehört einfach zu ihm und seinem energetischen Spiel. Und über seine Eigenarten nach 15 Jahren immer noch die selben Kommentare ( "Stöhnt zu viel" "Zupft zu viel", Dr. Fuentes" ) zu lesen ist auch irgendwann mal langeweilig. Schaut euch doch mal seine Interviews nach dem Spiel an - da verfliegt der ach so "verbissene" Rafa auf dem Platz augenblicklich.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Wahsinnspunkt von Nadal!!
    HALLO DR. FUENTES.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen