Bacsinszky gegen unberechenbare Venus Williams

Timea Bacsinszky kommt in ihrer Zweitrunden-Partie an den US Open gegen Venus Williams klar die Aussenseiterrolle zu. Die Leistungsschwankungen der Amerikanerin dürften Bacsinszky allerdings Hoffnung machen.

Timea Bacsinszky hat den Ball vor Augen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schwere Aufgabe Timea Bacsinszky muss sich gegen Venus Williams behaupten. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Zweitrunden-Partie zwischen Timea Bacsinszky und Venus Williams ab 01:00 Uhr live auf SRF zwei oder im Livestream.

Sieg in Auckland, Erstrunden-Aus in Melbourne, Sieg in Dubai, Drittrunden-Aus in Wimbledon und Sieg in Montreal. Dieser Auszug aus dem bisherigen Saisonverlauf von Venus Williams (WTA 20) zeigt das Hauptproblem der mittlerweile 34-jährigen Amerikanerin. Williams fehlt es an Konstanz.

«Wundertüte» Williams

Im Vergleich zur Vergangenheit, als sie ihre Konkurrentinnen teils nach Belieben dominierte, hat sich Williams mittlerweile zu einer «Wundertüte» gewandelt. An einem guten Tag kann sie immer noch praktisch jede Gegnerin schlagen, was sie bei ihrem Triumph in Montreal unter anderem gegen ihre Schwester Serena (WTA 1) und Agnieszka Radwanska (WTA 5) eindrücklich bewies. Genauso gehören aber auch Niederlagen gegen schlechter klassierte Spielerinnen mittlerweile dazu.

Chance für Bacsinszky

Timea Bacsinszky (WTA 78) sollte genau diese Inkonstanz der 7-fachen Grand-Slam-Siegerin Hoffnung für die Zweitrunden-Partie auf dem Center Court machen. Um gegen die Lokalmatadorin in die 3. Runde einzuziehen, muss die Schweizerin aber sowieso ihr bestes Tennis auspacken.

Die Vorzeichen für einen Sieg stehen auf jeden Fall nicht schlecht, vor allem wenn man die bisherige Saisonbilanz von Bacsinszky mit 45 Siegen gegenüber nur 12 Niederlagen betrachtet - allerdings feierte sie 25 ihrer Erfolge auf der ITF-Tour.

Sendebezug: Radio SRF 4, Morgenbulletin, 27.08.2014 06:00 Uhr