Bacsinszky nimmt Starthürde locker

Timea Bacsinszky hat in Roland Garros die 2. Runde erreicht. Die Vorjahres-Halbfinalistin schlug Silvia Soler-Espinosa mit 6:3, 6:1.

Video «Bacsinszky schlägt Soler-Espinosa klar» abspielen

Bacsinszky zieht zügig in die 2. Runde ein

3:03 min, aus sportaktuell vom 24.5.2016

Silvia Soler-Espinosa (WTA 126) war nicht der grosse Prüfstein für Timea Bacsinszky (WTA 9). Zwar legte die Spanierin im 1. Satz zweimal ein Break vor (zum 1:0 und 3:2). Dies aber unter gütiger Mithilfe der Lausannerin.

Danach war die spielerisch limitierte Gegnerin der Schweizerin indes klar unterlegen. Von den letzten 11 Games gingen 10 an Bacsinszky.

Bacsinszky nach ihrem Erstrundensieg im Interview

1:55 min, vom 24.5.2016

Viele Winner – viele Fehler

Die letztjährige Halbfinalistin spielte auf dem Court Nummer 5 um einiges druckvoller als ihre spanische Widersacherin. Dies belegt auch die Winner-Statistik, die mit 29:4 zugunsten Bacsinszkys eine klare Sprache spricht.

Allerdings muss die 26-Jährige in den weiteren Runden ihre Fehlerquote senken. Ihr unterliefen nicht weniger als 33 unerzwungene Fehler – das sind etwas mehr als 2 pro Game.

Nun gegen Bouchard

Bacsinszkys Gegnerin in der 2. Runde ist bereits bekannt: Es ist die ehemalige Weltnummer 5, Eugenie Bouchard aus Kanada. Gegen die aktuell auf Platz 47 klassierte Bouchard hat die Schweizerin bislang einmal gespielt. Mitte März dieses Jahres siegte sie in Indian Wells in 3 Sätzen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.5.16, 12:55 Uhr