Zum Inhalt springen

Header

Video
Bacsinszky: «Gegen eine Qualifikantin ist es immer schwierig»
Aus Sport-Clip vom 26.06.2016.
abspielen
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Bacsinszky – Schritt für Schritt zum nächsten Coup

Mit Wimbledon verbindet Timea Bacsinszky dank der Viertelfinal-Qualifikation im Vorjahr schöne Erinnerungen. Bei der Ausgabe 2016 liegt ihr Fokus zunächst aber einzig auf dem Startspiel.

Bacsinszky begeisterte 2015 in Wimbledon mit hervorragenden Leistungen. Erst im Viertelfinal war gegen die Spanierin Garbine Muguruza Endstation. An eine Wiederholung dieses Coups denkt die Waadtländerin kurz vor Turnierbeginn aber nicht: «Zuerst will ich einfach in der 1. Runde gut spielen und hoffentlich gewinnen.»

Gegnerin ist die thailändische Qualifikantin Luksika Kumkhum. «Es ist nie einfach, gegen eine Qualifikantin zu spielen. Sie hat schon 3 Matches auf Rasen gewonnen. Aber ich bereite mich gut vor und freue mich auf Dienstag.»

Was Bacsinszky zu ihren Knöchelproblemen und zu ihrer Wimbledon-Vorbereitung sagt, sehen Sie im Interview.