Bacsinszky steht in der 3. Runde

Timea Bacsinszky hat auch ihren 2. Ernstkampf der Saison gewonnen. Die Lausannerin schlug in Melbourne Danka Kovinic in 2 Sätzen.

  • Bacsinszky (WTA 15) schlägt Danka Kovinic (WTA 68) mit 6:1, 7:6 (7:5).
  • Die Lausannerin muss beim Stand von 5:6 einen Satzball abwehren.
  • Nächste Gegnerin ist Daria Gawrilowa (Au/WTA 26).

Die Leistungssteigerung von Timea Bacsinszky im Vergleich zu ihrer Startrunde war offensichtlich. Hatte sie am Dienstag noch Fehler an Fehler gereiht, fand sie nun besser ins Spiel und agierte von der Grundlinie viel sicherer.

Danka Kovinic aus Montenegro liess zwar ihr Können immer wieder aufblitzen. Ihr unterliefen aber zu viele unerzwungene Fehler – oft auch in entscheidenden Situationen.

Kovinic: Zuerst Winner, dann Fehler

So auch im Tiebreak: Kovinic führte dank einer Serie von Winnern mit 2 Minibreaks, ehe sie 4 unerzwungene Fehler produzierte. Bacsinszky verwertete kurze Zeit später mit einer Rückhand gegen die Laufrichtung der Gegnerin nach 1:40 Stunden den 1. Matchball.

Vor der Kurzentscheidung hatte Kovinic beim Stand von 6:5 bei eigenem Aufschlag einen Satzball gehabt. Doch Bacsinszky wehrte diesen mit einem couragierten Netzangriff gekonnt ab.

Nun gegen Gawrilowa

Im Kampf um den Achtelfinal-Einzug trifft Bacsinszky am Samstag auf eine Australierin. Daria Gawrilowa setzte sich in ihrem Zweitrundenspiel gegen Ana Konjuh aus Kroatien in 3 Sätzen durch. Gegen Gawrilowa hat Bacsinszky beide bisherigen Begegnungen verloren – zuletzt 2016 in Peking.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.1.17, 08:45 Uhr