Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Bacsinszky und Bencic mit starkem Paris-Auftakt

Timea Bacsinszky und Belinda Bencic stehen an den French Open in der 2. Runde. Die Romande und die Ostschweizerin setzten sich in ihren Auftaktpartien jeweils ungefährdet in zwei Sätzen durch.

Legende: Video Die Auftaktpartien von Bacsinszky und Bencic in Paris abspielen. Laufzeit 3:03 Minuten.
Aus sportaktuell vom 26.05.2015.

Timea Bacsinszky, die Schweizer Nummer 1 und Weltnummer 24, setzte sich in 82 Minuten mit 6:3, 6:4 gegen die Spanierin Lara Arruabarrena (WTA 79) durch. Das Match war geprägt von vielen Servicedurchbrüchen. Fünf Breaks gab es im 1., drei im 2. Satz. Optimistisch formuliert: Bacsinszkys Returnspiel funktioniert.

Rückstand wettgemacht

Auf dieses war sie im 2. Satz angewiesen, als sie gegen Arruabarrena mit 1:3 zurücklag. Es kann aber als Beleg ihrer momentanen Stärke interpretiert werden, dass sie schnell zurück in den Satz fand und danach nichts mehr anbrennen liess.

«Ich hatte eine schwierige Partie erwartet. Ich bin froh, dass ich immer eine Lösung gefunden und sie an ihr Limit gebracht habe», freute sich die zweifache Turniersiegerin 2015. In der 2. Runde wartet Tereza Smitkova (Tsch/WTA 65) auf Bacsinszky.

Bencic bezwingt Hantuchova

Am Abend doppelte Belinda Bencic aus Schweizer Sicht nach. Die 18-jährige Ostschweizerin (WTA 35) gewann ihre Startpartie gegen die Slowakin Daniela Hantuchova (WTA 59) mit 6:3, 6:3. «Ich spielte etwas weniger überhastet als zuletzt», freute sie sich. «Es war ein solider Match. In den wichtigen Momenten habe ich einige gute Punkte gezeigt.»

Vier Breaks

Viermal nahm die French-Open-Juniorensiegerin von 2013 Hantuchova den Service ab und musste selber nur ein Break hinnehmen. Nach 80 Minuten war der zweite Sieg im dritten Duell mit Hantuchova Tatsache. In Runde 2 trifft Bencic auf die Amerikanerin Madison Keys.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.5.2015, 12:55 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.