Bencic: «Ich habe gekämpft, aber es ging nicht auf»

Kurz nach ihrer Zweisatz-Niederlage gegen Venus Williams schaut Belinda Bencic bereits wieder nach vorne. Was zum möglichen Sieg gefehlt hat und wie sie mit der Power der US-Amerikanerin zu kämpfen hatte, erklärt sie im Interview.

Video «Tennis: US Open, Interview Belinda Bencic» abspielen

Belinda Bencic im Interview

1:42 min, vom 5.9.2015

«Es war ein schweres Spiel. Venus Williams hat sehr aggressiv gespielt», sagt Belinda Bencic kurz nach dem 3:6, 4:6 gegen die US-Amerikanerin. Um gegen Williams bestehen zu können, hätte sie vermutlich konstanter aufschlagen müssen.

Im zweiten Satz sei sie etwas aggressiver aufgetreten und beinahe dafür belohnt worden. Trotz dem Out in der 3. Runde ist Bencic zufrieden mit ihrer Hartplatzsaison. Entsprechend optimistisch blickt sie voraus: «Ich hoffe auf ein paar freie Tage. Dann geht es wieder los.» Die US Open endeten für die Ostschweizerin mit einer Niederlage im Mixed-Doppel. An der Seite von Fernando Verdasco scheiterte sie in der Startrunde. Bencic hatte dennoch viel Spass und zeigte sich gelöst.