Bencic mit guten Aussichten

Belinda Bencic trifft in der Zweitrunden-Partie an ihren ersten US Open auf Kurumi Nara. Auf der Grand-Slam-Bühne bringt die 6 Jahre ältere Japanerin nicht viel mehr Erfahrung mit als die Ostschweizerin. Für Bencic stehen die Siegchancen also gut.

Belinda Bencic ballt ihre rechte Faust nach gewonnenem Punkt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Geballte Faust Belinda Bencic hat nach ihrem Auftaktsieg an den US Open viel Selbstvertrauen getankt. EQ Images

Zusatzinhalt überspringen

Web-Only-Hinweis

Web-Only-Hinweis

Wir zeigen die Partie zwischen Belinda Bencic und Kurumi Nara heute ab 17:00 Uhr exklusiv im Livestream (unkommentiert).

Mit Kurumi Nara (WTA 33) trifft Belinda Bencic (WTA 58) am Mittwoch auf eine Gegnerin, die an Grand-Slam-Turnieren ebenfalls nur wenig erprobt ist. Trotz ihrer 23 Jahre hat die Japanerin bisher nur 6-mal an einem Turnier der höchsten Stufe teilgenommen.

Nara ohne Exploits an Grand-Slam-Turnieren

In den bisherigen Anläufen konnte Nara nie wirklich überzeugen. Zwei Vorstösse in die 3. Runde waren das höchste der Gefühle für die Japanerin, wobei ihr einer davon an den US Open 2013 gelang. Für Bencic gilt es nun zu verhindern, dass Nara in New York auch heuer die 3. Runde erreicht.

Bencic bisher überzeugend

Die Vorzeichen für einen Sieg von Bencic stehen derweil gut. Die Ostschweizerin muss sich an ihrem erst zweiten Match an den US Open keineswegs vor der um 25 Weltranglistenplätze besser klassierten Japanerin verstecken. Denn die Auftaktpartie gegen die erfahrene Belgierin Yanina Wickmayer (WTA 64) entschied Bencic souverän mit 6:2, 6:1 zu ihren Gunsten und zeigte dabei keine Anzeichen von Nervosität.

Sendebezug: Radio SRF 4, Morgenbulletin, 27.08.2014 06:00 Uhr