Zum Inhalt springen

Header

Video
Belinda Bencics Erfolg in New York
Aus sportpanorama vom 31.08.2014.
abspielen
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Bencic ohne Druck gegen Jankovic

Belinda Bencic steht zum ersten Mal in den Achtelfinals bei einem Grand-Slam-Turnier und kann nun völlig befreit aufspielen. Mit Jelena Jankovic wartet aber ein schwere Aufgabe auf die junge Schweizerin. Die Serbin konnte in der 3. Runde restlos überzeugen.

Nur 1 Game gestand Jelena Jankovic ihrer Gegnerin Johanna Larsson in der 3. Runde zu. Nach etwas mehr als einer Stunde stand das deutliche Verdikt von 6:1, 6:0 zugunsten der Serbin fest. Spielt die Nummer 10 der Welt gegen Belinda Bencic ähnlich stark, könnte es für die Schweizerin im ersten Duell der beiden unangenehm werden.

Selbstbewusste Bencic

Bei ihrem ersten Sieg gegen eine Spielerin aus den Top 10 hat Bencic jedoch bewiesen, dass sie in New York über sich hinauswachsen kann. Das Selbstbewusstsein und die Lockerheit, welche die Ostschweizerin gegen die meist nur reagierende Angelique Kerber ausstrahlte, war schlicht beeindruckend. Sollte es Bencic gelingen, die Bälle auch gegen Jankovic so variabel ins Feld zu spielen, liegt gegen die Serbin durchaus etwas drin.

Erste «Night Session» für Bencic

«Ich habe nichts zu verlieren und kann ohne Druck aufspielen», sagt Bencic vor der Partie. Denn ihr erster Grand-Slam-Achtelfinal ist für die Schweizerin unabhängig von dessen Ausgang bereits ein riesiges Highlight. Nach drei Matches auf Nebenplätzen betritt Bencic mit dem Center Court die ganz grosse Bühne und «verdrängt» damit die Begegnung zweier ehemaliger Weltnummern 1 (Maria Scharapowa gegen Caroline Wozniacki) ins Nachmittagsprogramm.

Im grössten Tennis-Stadion der Welt muss sich Bencic vom Tages- auf den Nachtrhythmus umstellen, was unter Umständen nicht ganz einfach sein wird. Doch ihre bisherigen Auftritte in New York sprechen dafür, dass sie ihre Unbeschwertheit auch in der ersten «Night Session» und vor so beeindruckender Kulisse wahren kann.

Audio
Federer und Bencic im Einsatz (Radio SRF 3, Morgenbulletin, 31.8.2014)
00:15 min
abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.

Jankovic ohne Satzverlust

Jankovic, die US-Open-Finalistin von 2008, zeigt sich derzeit in erstarkter Form. Bereits in Cincinnati stiess sie in die Viertelfinals vor, wo sie der späteren Siegerin Serena Williams unterlag. In New York steht Jankovic ohne Satzverlust im Achtelfinal.

Schlechte Bilanz an Major-Turnieren für die Serbin

Jankovics Grand-Slam-Bilanz ist in dieser Saison allerdings wenig beeindruckend. Der Achtelfinal-Vorstoss an den Australian Open war ihr bisheriger Höhepunkt. In Wimbledon war schon in der ersten Runde gegen die Estin Kaia Kanepi Schluss. Ob sie ihrer Favoritenrolle gegen Bencic am letzten Major-Turnier dieses Jahres gerecht werden kann, wird sich zeigen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.08.14, 19:55 Uhr / Radio SRF 3, Morgenbulletin, 31.08.14 08:40 Uhr

Video
US Open: Belinda Bencic - Angelique Kerber
Aus sportaktuell vom 29.08.2014.
abspielen

US Open auf SRF

Box aufklappen Box zuklappen
US Open auf SRF

Den Achtelfinal von Belinda Bencic zeigen wir Ihnen ab 01:10 Uhr im Livestream und auf SRF zwei.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Rösli , Zürich
    Das wird ein grosses Daumendrücken für Belinda Bencic. Ich freue mich für sie, dass sie auf diesem Platz spielen kann. Ich stelle mir vor, dass sie sich zur Zeit auch von diesem Riesenstadion nicht beeindrucken lässt. Sicher zu Beginn, aber ich habe das Gefühl, dass sie ein enormes Selbstbewusstsein hat und vor allem darf sie sich einfach über ihren Erfolg freuen.
    1. Antwort von RF Forever , Switzerland
      Sie kann heute gewinnen. Sie ist eine würdige Nachfolgerin von Roger Federer.