Zum Inhalt springen

Header

Video
Boris Becker gewinnt 1985 Wimbledon
Aus Sport-Clip vom 06.07.2020.
abspielen
Inhalt

«Blick zurück»: 07. Juli 1985 Als Boris Becker in Wimbledon sein Wohnzimmer bezog

Vor 35 Jahren lernte die Welt Boris Becker kennen. Im Alter von 17 Jahren gewann der Deutsche sensationell Wimbledon.

Der 7. Juli 1985 hat sich ins deutsche Sport-Bewusstsein eingeprägt wie kaum ein anderes Datum. Jener Sommertag hat eine ähnliche Strahlkraft wie etwa der 4. Juli 1954, als Deutschland in der Schweiz Fussball-Weltmeister wurde.

Denn vor genau 35 Jahren stürmte ein gewisser Boris Becker völlig überraschend zum Wimbledon-Triumph. Gleichzeitig läutete der Rotschopf aus Leimen die goldenen deutschen Tennis-Jahre mit Triumphen en masse ein.

Mit 17 Jahren und 227 Tagen auf dem Olymp

Das Wimbledon-Turnier von 1985 war auch jener Anlass, an welchem der heutige SRF-Tennis-Experte Heinz Günthardt sich bis in den Viertelfinal durchspielte. Doch die Schlagzeilen gehörten einem Teenager, der im Alter von 17 Jahren und 227 Tagen im Endspiel auf Kevin Curren aus den USA traf.

Dass sein offensives Spiel für Rasenbeläge wie gemacht war, hatte Becker – damals die Weltnummer 20 – bereits mit dem Turniersieg in Queens unter Beweis gestellt. Dennoch war er gegen Curren krasser Aussenseiter.

Der Becker-Hecht 1985.
Legende: Damals eine Neuheit, später ein Markenzeichen Der Becker-Hecht. Getty Images

Denn der Südafrikaner, der wenige Monate zuvor die amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen hatte, hatte in den Matches zuvor gross aufgespielt und dabei John McEnroe (Viertelfinal) und Jimmy Connors (Halbfinal) regelrecht deklassiert.

Aus dem Centre Court wird das «Wohnzimmer»

Doch im Endspiel am 7. Juli fand auch Curren kein Rezept gegen den unbekümmert aufspielenden Becker. Zwar konnte die Weltnummer 9 den 2. Satz im Tiebreak gewinnen. Doch am Ende triumphierte Becker mit 6:3, 6:7, 7:6, 6:4. Becker ist bis heute der jüngste Spieler, der an der Church Road im Männer-Einzel gewinnen konnte.

Video
Boris Beckers Stern geht in Wimbledon auf
Aus sportlive vom 03.07.2018.
abspielen

In den 10 Jahren nach seinem Premiere-Coup stand der heute 52-Jährige 6 weitere Male im Wimbledon-Final (Siege 1986 und 1989).

Auf keinem anderen Platz fühlte sich Becker wohler als auf dem Centre Court des All England Lawn Tennis and Croquet Clubs. Auch deshalb bezeichnete Becker das grösste Stadion der Anlage mit der Zeit als sein «Wohnzimmer».

Boris Becker küsst 1985 die Wimbledon-Trophäe.
Legende: Mit 17 Jahren und 227 Tagen Kein Spieler war bei seinem Wimbledon-Sieg jünger als Boris Becker 1985. Getty Images

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.