Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Ein «Yorkshire-Crashkurs» mit Jonathan Pinfield abspielen. Laufzeit 01:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.05.2019.
Inhalt

«Deal» mit einem Journalisten Wichtiger als die Queen: Eine Grafschaft im Zverev-Fieber

Ein englischer Journalist verdrehte Alexander Zverev im Vorjahr gewissermassen den Kopf. Nun fiebert eine ganze Grafschaft seinem Besuch entgegen.

Die «Liebesgeschichte» nahm im vergangenen Jahr ihren Lauf. «Ich habe Sascha eine – wie ich finde gute – Frage gestellt. Leider hat er kein einziges Wort davon verstanden», blickt Jonathan Pinfield zurück. Der Radioreporter mit dem aussergewöhnlichen Akzent stammt aus der englischen Grafschaft Yorkshire und sorgte mit seinen Fragen regelmässig für Schmunzler im Presseraum. Eine Kostprobe davon hören Sie im Video oben.

Eine «Lovestory Made in Paris»

Bis zum Viertelfinal-Out Zverevs kam es immer wieder zu unterhaltsamen Frage-Antwort-Spielchen. Die Videos dieser Konversationen gingen viral, Pinfield war plötzlich in aller Munde. «Radiostationen aus aller Welt wollten etwas von mir», blickt der Journalist zurück.

«The Greatest Love Story Ever Told», nannten es die Turnierverantwortlichen. «Besser als Twilight», meinten Freunde von Pinfield.

Die Leute haben bereits Girlanden vor ihren Häusern aufgehängt. Das machen sie sonst nur, wenn die Queen zu Besuch kommt
Autor: Jonathan Pinfieldüber einen möglichen Besuch Zverevs

Auch ein Jahr später ist der Kontakt zwischen Zverev und Pinfield nicht abgebrochen – ganz im Gegenteil. Der Deutsche versprach nach seinem Erstrundensieg, im Falle eines French-Open-Triumphs nach Yorkshire zu reisen. «Dort sind alle aus dem Häuschen. Die Leute haben bereits Girlanden vor ihren Häusern aufgehängt. Das machen sie sonst nur, wenn die Queen zu Besuch kommt», lacht Pinfield.

Legende: Video Zverevs Versprechen an Reporter Pinfield abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 31.05.2019.

Auch der Tourismusverband habe ihn bereits kontaktiert. «Sie alle drücken Sascha die Daumen, dass er das Turnier gewinnt.» Für den Trip müsste er dann wohl allerdings selbst aufkommen. Denn so freundlich und sportbegeistert die Leute in Yorkshire auch sind, «Geld für andere geben sie nur ungern aus.»

Federer und die Outfit-Frage

Auch Roger Federer machte in diesem Jahr mit Pinfield Bekanntschaft. In der Medienkonferenz nach seinem Zweitrundenerfolg wurde der Schweizer vom englischen Journalisten zu seinem Outfit befragt. Frage und Antwort hatten es in sich. Aber sehen Sie selbst:

Legende: Video Federer auf Pinfields Frage bezüglich seiner Poloshirts abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.05.2019.

Sendebezug: Livestream srf.ch/sport, Court Philippe Chatrier, 28.5.19, 11 Uhr