Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Zverev - Carreño Busta
Aus Sport-Clip vom 12.09.2020.
abspielen
Inhalt

Deutschsprachiges Endspiel Thiem bodigt Medwedew und folgt Zverev in den Final der US Open

  • Alexander Zverev steht nach einem hart umkämpften Sieg über 5 Sätze gegen Pablo Carreño Busta im Final der US Open.
  • Der Deutsche holt einen 0:2-Satzrückstand auf, gewinnt mit 3:6, 2:6, 6:3, 6:4, 6:3 und steht erstmals in einem Grand-Slam-Final.
  • Dort trifft er am Sonntagabend (ab 22 Uhr live auf SRF zwei) auf Dominic Thiem, der Daniil Medwedew in 3 Sätzen 6:2, 7:6 (9:7), 7:6 (7:5) bodigen konnte.

Im Final der diesjährigen US Open in New York wird Deutsch gesprochen. Mit Alexander Zverev und Dominic Thiem machen ein Deutscher und ein Österreicher den Kampf um den Pokal in Flushing Meadows unter sich aus.

Zverevs Premiere ...

Eine Premiere gab es im ersten Halbfinal in der Nacht auf Samstag: Erstmals in seiner Karriere hat Zverev den Einzug in den Final eines Grand-Slam-Turniers geschafft. Der 23-Jährige bewies im Halbfinal gegen den Spanier Pablo Carreño Busta (ATP 27) grossen Kampfgeist und mühte sich zu einem Fünfsatzsieg.

Noch zu Beginn des 3. Satzes hätte wohl kaum jemand gedacht, dass Zverev in diesem Match noch ein Wörtchen um den Sieg mitzureden hätte. Gegen Carreño Busta lag die Weltnummer 7 mit 0:2 Sätzen zurück, verlor die ersten beiden Sätze mit 3:6 und 2:6 und musste dabei gleich 5 Mal den Aufschlag abgeben.

Der Deutsche steht erstmals in einem Grand-Slam-Final.
Legende: Jubel bei Zverev Der Deutsche steht erstmals in einem Grand-Slam-Final. Keystone

Zverev steigerte sich danach jedoch markant – und profitierte davon, dass beim Gegner der Rücken zu zwicken begann. Der Spanier konnte ab dem 4. Satz nur noch sehr eingeschränkt aufschlagen. Insbesondere die zweiten Aufschläge schob Carreño Busta ohne Zug ins Feld. Zwischendurch liess er sich am Rücken behandeln.

Zudem stieg beim Spanier die Fehlerzahl, und so kämpfte sich sein deutscher Kontrahent mit jeweils einem Break in den Sätzen 3 und 4 in den Entscheidungssatz. Dort nahm Zverev seinem Gegner gleich zu Beginn den Aufschlag ab und verwertete nach 203 Minuten seinen 2. Matchball zum 3:6, 2:6, 6:3, 6:4, 6:3-Schlussresultat.

... und Thiems Nervenstärke

Im zweiten Halbfinal besiegte Thiem den russischen Vorjahresfinalisten Daniil Medwedew (ATP 5) in etwas weniger als drei Stunden mit 6:2, 7:6 (9:7), 7:6 (7:5). Medwedew verspielte in den Umgängen Nummer zwei (5:3) und drei (5:2) klare Führungen und vergab jeweils einen Satzball.

Video
Zusammenfassung Thiem - Medwedew
Aus Sport-Clip vom 12.09.2020.
abspielen

In den wichtigen Momenten behielt Thiem aber die Nerven und entschied die zumeist langen Ballwechsel für sich.

Erst kürzlich sind sich Zverev und Thiem an einem grossen Turnier gegenübergestanden. An den Australian Open in Melbourne war Zverev im Januar noch in seinem ersten Major-Halbfinal am Österreicher gescheitert.

Video
Die entscheidenden Punkte bei Thiem vs. Medwedew
Aus Sport-Clip vom 12.09.2020.
abspielen

Siegemund/Swonarewa gewinnen Frauendoppel

Box aufklappenBox zuklappen

Die Deutsche Laura Siegemund und die Russin Vera Swonarewa holten sich am US Open den Titel im Frauendoppel. Im Duell zweier ungesetzter Paare gewannen sie den Final 6:4, 6:4 gegen das amerikanisch-chinesische Duo Nicole Melichar/Xu Yifan.

SRF zwei, sportlive, 11.09.2020, 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Thiem ist Favorit! Einmal mehr spielten die Nerven von Zverev ihm in den Sätzen 1. / 2. einen Strich! Grandioses Comeback von ihm, starke Willensleistung! Bravo!
    Was aber Thiem zeigte, ist schon beeindruckend!! Fantastisch!!
    Wird ein toller Final! Vorteil Österreich!
  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    Thiems Power ist beeindruckend. So stark und mit soviel Kraft hab ich ihn noch nie spielen sehen. Nadal wird das Spiel sicher auch geguckt haben...
  • Kommentar von Roland Zimmermann  (RZ96)
    Go Thiem und Zverev 2021 in Wimbledon.