Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Die «Top 4» sind wiedervereinigt

Am 08. September 2008, am Tag nach dem US-Open-Final, standen sie erstmals zusammen in den Top 4. Nun knapp 8 Jahre später sind sie wiedervereinigt: Novak Djokovic, Andy Murray, Roger Federer und Rafael Nadal.

Die wieder aktuelle Top 4 der Welt an den ATP World Tour Finals 2010.
Legende: Die wieder aktuelle Top 4 der Welt. Keystone
  • 8. September 2008: Roger Federer, damals die Nummer 2 der Welt, gewinnt den US-Open-Final gegen den aufstrebenden Andy Murray in 3 Sätzen. Dieser rückt erstmals in die Top 4 der Welt vor.
  • 6. Juni 2016: Dank dem Halbfinalaus von Titelverteidiger Stan Wawrinka in Roland Garros ist Rafael Nadal wieder in die Reihe der besten vier Tennisspieler der Welt gerutscht.

Altbekannte Gesichter in andere Reihenfolge

Damit schliesst sich ein Kreis, welcher sich 2008 nach den US Open geöffnet hat:

  • Mit dem frisch gebackenen French-Open-Sieger Djokovic, dessen Finalgegner Murray und den beiden ehemaligen Nummer 1 Federer und Nadal wird die Top 4 wieder durch dieselben vier Spieler gebildet wie damals im September 2008.
  • 206 von 361 Wochen bildeten sie seit damals die die Top 4. Das sind 57 Prozent der Zeit.
  • Letztmals waren die 4 Spieler am 4. Mai 2015 in den Top 4 vereinigt.

Allerdings hat sich auch einiges geändert, unter anderem regiert ein anderer «Tennis-König». Doch sehen Sie selbst, die beiden Top 10 von damals und heute im Vergleich:

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 03.06.2016, 13:00 Uhr.

24 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.