Zum Inhalt springen

Header

Novak Djokovic
Legende: Voller Einsatz gegen Mathieu Der Weltranglisten-Erste ist in New York eine Runde weiter. Keystone
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Djokovic und Murray locker eine Runde weiter

Novak Djokovic hat ohne Satzverlust die 3. Runde der US Open erreicht. Der Weltranglisten-Erste liess dem Franzosen Paul-Henri Mathieu keine Chance. Ebenfalls weiter ist Andy Murray.

Eine Stunde und 27 Minuten brauchte Novak Djokovic, um der ATP-Nummer 81 den Meister zu zeigen und klar mit 6:1, 6:3, 6:0 vom Platz zu gehen.

Der 27-jährige Serbe verwehrte dem Franzosen jegliche Chance, ins Spiel zu finden und gab nur 4 Games ab. Der Sieger von 2011 trifft nun auf Sam Querrey aus den USA, der Guillermo Garcia-Lopez aus Spanien ebenfalls in 3 Sätzen eliminierte.

Auch Murray und Tsonga souverän

Ebenfalls keine Blösse gab sich Andy Murray. Die Weltnummer 9 setzte sich gegen den deutschen Qualifikanten Matthias Bachinger (ATP 235) klar in drei Sätzen mit 6:3, 6:3, 6:4 durch. Nächster Gegner des Briten ist der Russe Andrey Kuznetsov, der Fernando Verdasco in fünf Sätzen ausschaltete.

Überzeugen konnte auch Jo-Wilfried Tsonga. Der Franzose scheint sein Kurz-Tief nach dem Titel in Cincinnati überwunden zu haben und schlug den Kasachen Alexander Nedowjesow klar in drei Sätzen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von hug , wilen
    hahaha. schon wieder ein typischer imhof.
  • Kommentar von Hans Imhof , Bern
    Meine Einschätzung war es schon vor Beginn des US-Open, dass Djokovic gestärkt antritt und das US-Open 2014 gewinnen wird! Jetzt läuft alles genau so ab! Und alle haben gehofft, dass es anders läuft! Jetzt werden diese wieder einmal eines besseren belehrt!
    1. Antwort von Ella , Winterthur
      Er hat ja bereits gewonnen, gälled Sie! :-)
    2. Antwort von Hans Imhof , Bern
      Es sieht schwer danach aus, dass er dieses Turnier gewinnen wird! Seine Leistung gestern gegen Mathieu war schlicht überragend! Keine Spur von Verunsicherung! Er ist: on Fire! Federer muss sich definitiv steigern! Seine Leistung gegen Matosevic war nicht gerade überzeugend!
    3. Antwort von Tom , Bern
      Da kann noch viel passieren. Mathieu war auch sackschwach und kein wirklicher Gradmesser. Aber klar: Djoko ist parat.
    4. Antwort von David Tresch , Liestal
      @Hans Imhof ..da spricht wohl der Profi..es war Rogers erstes Spiel am US Open..jeder weis, dass es in der 1. Woche nur darum geht möglichst ökonomisch weiter zukommen..