Zum Inhalt springen
Inhalt

Exploit in Wimbledon Bencic eliminiert Top-10-Spielerin

Belinda Bencic gewinnt gegen Caroline Garcia in zwei Sätzen. Stefanie Vögele ist dagegen schon ausgeschieden.

Legende: Video Zusammenfassung Bencic - Garcia abspielen. Laufzeit 01:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.07.2018.

Belinda Bencic (WTA 56) gelang zum Auftakt des Turniers in Wimbledon ein veritabler Exploit. In der 1. Runde gewann die 21-jährige 7:6 (7:2), 6:3 gegen die Weltnummer 6 Caroline Garcia aus Frankreich.

Nach einem guten Start und schneller 3:1-Führung behielt sie im ersten Satz die Nerven, als bei 3:4 und 0:40 ein vierter Spielverlust in Folge drohte. Bencic holte das Game noch und war auch im Tiebreak die klar bessere Spielerin.

Im zweiten Satz reichte ihr das Break zum 4:2. Nach gut eineinhalb Stunden nutzte die Ostschweizerin ihren zweiten Matchball. In der 2. Runde trifft Bencic am Donnerstag auf die vier Plätze hinter ihr klassierte Alison Riske. Im Head-to-Head mit der 27-jährigen Amerikanerin steht es 1:1.

Vögele bereits out

Weniger gut lief es Stefanie Vögele (WTA 93). Sie scheitert in Wimbledon bereits in der Startrunde. Die 28-jährige Aargauerin unterlag der Weltnummer 17 Ashleigh Barty aus Australien nach gutem Start 5:7, 3:6.
Im ersten Satz hatte die Schweizerin nach ihrem zweiten Break noch mit 5:3 geführt. Am Ende konnte sie aber von einigen Fehlern der augenscheinlich nervösen Barty nicht profitieren.

Legende: Video Zusammenfassung Barty - Vögele abspielen. Laufzeit 01:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.07.2018.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 3.7.2018, 18:10 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.