Zum Inhalt springen

Grand-Slam-Turniere Federer: «Es geht mir jetzt sehr, sehr gut»

Nach dem Sieg gegen Frances Tiafoe zeigte sich Roger Federer gleich doppelt erleichert. Einerseits über den Sieg, andererseits über seine körperliche Verfassung.

Roger Federers Vorbereitung auf die US Open war alles andere als optimal verlaufen. Dies unterstrich der 36-Jährige nach seinem Auftaktsieg gegen Frances Tiafoe im Interview nochmals.

Er sieht das Spiel anders als alle anderen. Er ist unglaublich.
Autor: Tiafoeüber Federer

«In den letzten zwei Wochen war ich vor allem mit dem Rücken beschäftigt. Es ging darum, überhaupt für die US Open fit zu werden. Es war deshalb schwierig, mich zu konzentrieren und perfekt vorzubereiten», erklärte Federer.

Diese Unsicherheit war dem 19-fachen Grand-Slam-Champion vor allem zu Beginn der Partie anzumerken, wie er selbst zugab.

  • «Ich wusste nicht, wie viel es in der Defensive leiden mag und was mein Aufschlag zulässt.»
  • «Je länger die Partie dauerte, desto besser fühlte ich mich. Mit der Zeit konnte ich befreit aufspielen.»
  • «Es geht mir jetzt sehr, sehr gut, deshalb bin ich zufrieden. Ich bin guten Mutes.»
Du wirst ein grossartiger Spieler werden, du hast eine vielversprechende Zukunft vor dir.
Autor: Federeram Netz zu Tiafoe

Tiafoe mit Lobeshymne

Lob gab es auch vom Gegner. Auf die Frage, was Federer denn zum besten Spieler aller Zeiten mache, antwortete Tiafoe: «Ich kann seinen Aufschlag nicht lesen. Er geht besser in die Returns rein wie jeder andere Spieler. Er klammert sich an die Grundlinie und gibt dir keine Zeit. So gut wie er bewegt sich keiner. Er sieht das Spiel anders wie alle anderen. Er ist unglaublich.»

Federer selbst hatte Tiafoe bereits am Netz ein paar aufmunternde Worte mit auf den Weg gegeben. «Er sagte mir: ‹Du wirst ein grossartiger Spieler werden, du hast eine vielversprechende Zukunft vor dir. Arbeite weiter hart.›», verriet Tiafoe.

Legende: Video Die Live-Highlights bei Federer-Tiafoe abspielen. Laufzeit 04:23 Minuten.
Aus sportlive vom 30.08.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.08.2017, 03:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.