Zum Inhalt springen
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Federer serviert Pella weg

Roger Federer hat in Wimbledon die 2. Runde erreicht. Der Baselbieter schlug Guido Pella aus Argentinien mit 7:6, 7:6, 6:3. In der 2. Runde trifft er auf den unbekannten Briten Marcus Willis.

Legende: Video Federer nimmt erste Hürde in Wimbledon abspielen. Laufzeit 03:07 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.06.2016.

2:04 Stunden und 9 Versuche dauerte es bis zum 1. Break von Roger Federer. Eine Minute später war der Dreisatz-Sieg über den Sandplatz-Spezialisten Guido Pella (Arg/ATP 52) und damit sein 80. Sieg im All England Club Tatsache.

Starke Tiebreaks

Einen ungemütlicheren Abend ersparte sich Federer mit einer tadellosen Leistung beim Service und zwei sehr konzentrierten Tiebreaks, so dass er nie in Rückstand geriet. Insgesamt schlug der Schweizer 12 Asse und 51 Winner.

Legende: Video Federer: «Weiss selbst noch nicht, ob ich zu 100% fit bin» (engl.) abspielen. Laufzeit 02:05 Minuten.
Aus sportlive vom 27.06.2016.

«Ich habe sehr hart gearbeitet, um hier zu sein», so Federer nach dem Spiel. Der 34-Jährige hatte die French Open wegen Rückenproblemen ausgelassen. Es war sein erstes verpasstes Grand-Slam-Turnier nach 65 Major-Teilnahmen in Folge.

Nun gegen Sensationsmann

Nun wartet Überraschungsmann Marcus Willis auf Federer. Der britische Qualifikant, die Nummer 772 der Welt, gewann gegen Ricardas Berankis (Lit) sein 1. Spiel auf ATP-Stufe. Beim 6:3, 6:3, 6:4 wehrte der 25-jährige Linkshänder 19 Breakchancen ab.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.