Federer und die Sängerknaben

Ungewohnte Bühne für Roger Federer: Gemeinsam mit Tommy Haas und Grigor Dimitrov bildet der Schweizer ein herzzerreissendes Gesangstrio.

Roger Federer scheint bei den Australian Open in bester Laune zu sein. Der Baselbieter veröffentlichte nach seinem deutlichen Drittrunden-Sieg gegen Tomas Berdych auf Twitter ein Video, das ihn für einmal nicht auf der Tennis-Bühne zeigt.

«  Wir starten eine Boyband. »

Roger Federer

Zusammen mit Tommy Haas und Grigor Dimitrov performt der 35-Jährige den Popsong «Hard to Say I'm Sorry» der US-Band Chicago. Mit viel Einsatz und Emotionen – und mindestens ebenso vielen schrägen Tönen – sorgt das Trio für Erheiterung. «Wir starten eine Boyband», schrieb Federer dazu.

Begleitet wurden die drei Tennis-Profis übrigens hochprofessionell: Am Flügel sass der kanadische Musiker David Foster – kein geringerer als der Produzent des Songs von 1982.