Federers «Jubiläum» in Wimbledon

Ab dem 24. Juni geht in Wimbledon das prestigeträchtigste Tennis-Turnier der Welt über die Bühne. Roger Federer ist bereits zum 15. Mal dabei - vor 10 Jahren gewann er auf dem «heiligen Rasen» seinen 1. Grand-Slam-Titel.

Video «Federers letzte 10 Jahre im Wimbledon» abspielen

Federers letzte 10 Jahre im Wimbledon

2:19 min, vom 20.6.2013

Roger Federer und Wimbledon - eine Liebesgeschichte, die 2001 mit dem Sensations-Sieg über Pete Sampras (USA) im Achtelfinal begann und ab 2003 einen Höhepunkt nach dem anderen erfuhr.

5 Titel und 7 Finals in Serie

2003 feierte Federer als Nummer 5 der Welt mit einem Sieg über Mark Philippoussis seinen 1. Wimbledon-Triumph. Bis 2007 reihte er 5 Titel aneinander, ehe er 2008 im längsten Wimbledon-Final aller Zeiten Rafael Nadal in 5 Sätzen unterlag.

Ein Jahr später stand Federer zum 7. Mal in Folge im Endspiel und feierte seinen 6. Titel. In den folgenden 2 Jahren scheiterte Federer jedoch bereits im Viertelfinal.

Weiterer Rekord vor Augen

2012 kehrte der Schweizer auf den Thron zurück und stellte mit dem Finalsieg über Andy Murray Sampras' Rekord von 7 Triumphen ein. Bei der 15. Teilnahme soll nun der 8. Titel folgen. Er wäre mit Nadal (French Open) der einzige Spieler, der ein Major-Turnier 8 Mal gewinnen konnte.