Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Ruud: «Ich versuche, so viel wie möglich von Rafa abzuschauen» abspielen. Laufzeit 02:45 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.05.2019.
Inhalt

Federers nächster Gegner Ruud Mit der Erfahrung des Vaters und den Tipps von Nadal

Sein Vater spielte bereits in der Ära von Federer, er vertraut auf die Tipps von Nadal. Casper Ruud ist ein Spieler mit vielen Facetten.

Casper Ruud wirkt etwas schüchtern und verloren, als er die zahlreichen TV-Stationen sieht, die etwas von ihm wollen. Die ganz grosse Aufmerksamkeit ist sich der Norweger (noch) nicht gewohnt. Das Interesse ist hauptsächlich seinem nächsten Gegner geschuldet. Dieser heisst Roger Federer.

Training bei und mit Nadal

Ein Interview mit Ruud lohnt sich aber auch aus anderen Gründen. Der aufstrebende Jungstar hat spannende Geschichten zu erzählen. So hängt sein Aufstieg auch mit Rafael Nadal zusammen. Seit einigen Monaten trainiert Ruud in der Academy des Spaniers in Mallorca, profitiert von gemeinsamen Trainingseinheiten und den Tipps.

Legende: Video Ruud über die Trainings mit Vorbild Nadal abspielen. Laufzeit 00:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.05.2019.

«Ich habe immer zu Rafa hinaufgeschaut. Wie er sich auf dem Platz verhält, welche Intensität er in jedem Match an den Tag legt. Mein Ziel ist es – auch aufgrund meines Spielstils – so zu werden wie er», erzählt Ruud. Die gemeinsamen Trainingseinheiten seien eine riesige Motivation für den weiteren Verlauf der Karriere.

Roger ist schon so lange dabei, er hat 18, 19 Jahre mehr Erfahrung als ich.
Autor: Casper Ruud

Als Federer vor 20 Jahren in Paris erstmals im Hauptfeld spielte, war auch ein gewisser «Ruud» im Tableau. Es handelte sich dabei um Christian, den Vater von Casper. «Das ist schon eine witzige Geschichte», schmunzelt Ruud junior. «Roger ist schon so lange dabei, er hat 18, 19 Jahre mehr Erfahrung als ich.»

Federer, der Brückenbauer

Auch Federer muss schmunzeln, als er auf diesen «Fun Fact» angesprochen wird. «Es ist schon eine sehr spezielle Geschichte», so der 37-Jährige. Er sei mittlerweile eine Art Brücke zwischen neuer und alter Generation und denke gerne an früher zurück.

Legende: Video Federer: «Eine sehr spezielle Geschichte» abspielen. Laufzeit 01:00 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.05.2019.

Über Ruud weiss Federer noch nicht allzu viel, die beiden haben sich kürzlich in Rom das erste Mal getroffen. Die Tipps von «Rafa» wird sich der Norweger auf jeden Fall zu Herzen nehmen. Gegen Federer hat Nadal in Paris eine Bilanz von 5:0.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.5.19, 15 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.