Gasquet steht erstmals im US-Open-Halbfinal

Der Franzose Richard Gasquet hat sich bei den US Open erstmals für die Halbfinals qualifiziert. Der Weltranglisten-Neunte besiegte im Viertelfinal den an Position 4 gesetzten Spanier David Ferrer.

Video «Matchball Gasquet - Ferrer (unkommentiert)» abspielen

Matchball Gasquet - Ferrer (unkommentiert)

0:34 min, vom 5.9.2013

Gasquet ist in der Geschichte des Profitennis erst der zweite Franzose im Halbfinal von New York. Cedric Pioline stand 1999 in der Vorschlussrunde und 1993 im Endspiel.

Zwischentief von Gasquet

Gasquet führte gegen Ferrer mit 2:0 Sätzen, als der Spanier aufdrehte und seinem Kontrahenten immer mehr sein Spiel aufzwang. Im fünften Satz konnte der Franzose dann aber wieder an die Vorstellung in den ersten beiden Durchgängen anknüpfen und breakte Ferrer zum 4:2. Diesen Vorsprung gab der 27-Jährige nicht mehr aus der Hand.

Für den Franzosen ist es nach Wimbledon 2007 die zweite Halbfinal-Qualifikation bei einem Grand-Slam-Turnier.

Nun gegen Nadal

Im Kampf um das Finalticket trifft Gasquet am Samstag auf den Weltranglisten-Zweiten Rafael Nadal, der seinen spanischen Landsmann Tommy Robredo mit 6:0, 6:2 und 6:2 vom Platz gefegt hatte.