Zum Inhalt springen

Gegen Mitfavorit Dimitrov Wawrinkas grosse Chance zum Befreiungsschlag

Stan Wawrinka präsentiert sich vor dem Wimbledon-Start als Wundertüte. Die Vorzeichen sprechen gegen ihn.

Legende: Video Wawrinka: «Wird ein sehr, sehr kompliziertes Spiel» (frz.) abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.07.2018.

Wenig Spielpraxis, ungeliebte Unterlage, schwieriges Los – für Stan Wawrinka sind die Vorzeichen in Wimbledon alles andere als günstig. Wenn der Romand am Montag um ca. 17 Uhr Schweizer Zeit (live auf SRF) den Centre Court betritt, wird er dies als Aussenseiter tun.

Gegen Grigor Dimitrov hat Wawrinka die letzten 4 Duelle verloren, auf Rasen hat er in diesem Jahr nur gerade einen Sieg einfahren können. Was von ihm zu erwarten sein wird, weiss niemand – auch Wawrinka selbst nicht.

Dimitrov gehört hier wahrscheinlich sogar zu den Favoriten.
Autor: Stan Wawrinka

Vor seinem Startspiel lässt sich der 33-Jährige nicht in die Karten blicken. Er wiederholt gebetsmühlenartig das, was er in den letzten Wochen immer wieder gesagt hat. «Ich bin glücklich, wo ich momentan stehe», heisst es beispielsweise. Oder: «Ich fühle mich physisch gut und bin zufrieden. Es fehlen nur die Resultate.»

Wenn es um seinen Gegner Dimitrov geht, gibt es von Wawrinka nur Lob zu hören. «Es ist ein kompliziertes Los, er gehört hier auf Rasen wahrscheinlich sogar zu den Favoriten. Er kann mir mit seinem Spiel extrem weh tun.»

Ein Befreiungsschlag am Montag?

Die Rolle des Underdogs – sie könnte für Wawrinka befreiend wirken. Druck hat der Romand in dieser Partie kaum. Ausserdem hat sich das Weltranglisten-Thema mittlerweile erledigt: Den grossen Absturz gab es bereits nach den French Open, er wird sich nicht mehr damit auseinandersetzen müssen.

Dass Wawrinka, der sich in der gleichen Tableauhälfte wie Roger Federer befindet, bereits am Montag ins Geschehen eingreift, dürfte dem zweifachen Wimbledon-Viertelfinalisten aber entgegenkommen.

So kann er sich am Dienstag in Ruhe den WM-Achtelfinal zwischen der Schweiz und Schweden anschauen. Und wer weiss: Vielleicht hat er dann bereits einen Sieg im Gepäck. Ein Sieg, der in vielerlei Hinsicht äusserst befreiend wirken könnte.

Legende: Video Wawrinka: «Klar verfolge ich die WM» (frz.) abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.07.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 29.06.2018, 22:20 Uhr