Zum Inhalt springen

Header

Video
Tsitsipas scheitert in 5 Sätzen an Coric
Aus Sport-Clip vom 05.09.2020.
abspielen
Inhalt

Grieche vergibt 6 Matchbälle Out in 3. Runde: Coric überrascht Tsitsipas

In einem Marathon-Fight besiegt Borna Coric Stefanos Tsitsipas mit 6:7 (2:7), 6:4, 4:6, 7:5, 7:6 (7:4) und steht bei den US Open im Achtelfinal.

Nach 4 Stunden und 36 Minuten riss Borna Coric (ATP 32) die Arme in die Luft und lächelte. Soeben hatte er in einem aufregenden Duell in der 3. Runde an den US Open mit Stefanos Tsitsipas (ATP 6) die Turniernummer 4 eliminiert.

«Einfach nur Glück»

Dabei hatte Coric zwischenzeitlich selber nicht mehr mit einem Sieg gerechnet und gab nach der Partie zu: «Das war Glück. Als er bei eigenem Aufschlag 4 Matchbälle hatte, war es einfach nur Glück.»

Coris
Legende: Sieg über Tsitsipas Der Kroate Borna Coric steht im Achtelfinal der US Open. Getty Images

In der Tat sah Tsitsipas im 4. Satz wie der sichere Sieger aus. Der Grieche spielte sein bestes Tennis, kam zuerst bei Aufschlag Coric zu 2 Matchbällen und hatte danach bei eigenem Aufschlag 4 Chancen, den Sack zuzumachen.

Die besagten Matchbälle stehen sinnbildlich für die ganze Partie. Das Momentum wechselte ständig:

  • 1. Satz: Gleich je die ersten Aufschlagsspiele müssen die beiden abgeben. Danach ist es ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Tsitsipas, der dann im Tiebreak die Nerven behält.
  • 2. Satz: Plötzlich ist Coric der bessere Spieler, Tsitsipas weiss nicht, wie ihm geschieht.
  • 3. Satz: Bis zum 4:4 ist alles ausgeglichen, dann packt Tsitsipas sein Weltklasse-Tennis aus. Coric versucht, sich anzupassen – und gerät dabei vollkommen aus dem Konzept.
  • 4. Satz: Die Tsitsipas-Dominanz geht weiter. Bis der Grieche seine 6 Matchbälle hat. Dann steht plötzlich Tsitsipas neben den Schuhen.
  • 5. Satz: Tsitsipas fängt sich etwas, breakt zum 3:2, muss aber umgehend das Rebreak hinnehmen. Im Tiebreak unterlaufen ihm 2 Doppelfehler, Coric hat im entscheidenden Moment die stärkeren Nerven.

Nun gegen Australier

Auf den Kroaten Coric wartet im Achtelfinal der Australier Jordan Thompson. Die Weltnummer 63 setzte sich gegen den Kasachen Michail Kukuschkin (ATP 90) mit 7:5, 6:4, 6:1 durch.

SRF zwei, sportlive, 4.9.2020, 18:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    Völlig unfähige Turnierleitung. Wegen Mannarino-Theater begann das Spiel mit mehreren Stunden Verspätung und endete erst um ein Uhr morgens. Anderer Court wäre zwingend gewesen. Unverständlich!!! Auch die Fairness fürs Achtelfinale ist nicht gewährleistet. Money rules the world, shame on you, USTA!