Hingis' Traum vom nächsten Titel platzt schon in Runde 2

Martina Hingis und Coco Vandeweghe schieden am Australian Open bereits in der 2. Runde aus. Sie unterlagen dem australischen Duo Ashleigh Barty/Casey Dellacqua 2:6, 5:7.

Martina Hingis (links) und Coco Vandeweghe schreiten vom Court Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nicht mehr länger im Scheinwerferlicht Martina Hingis (links) und Coco Vandeweghe. Keystone

Die Zusammenarbeit zwischen Martina Hingis und Coco Vandeweghe ist damit weiterhin nicht von grossem Erfolg gekrönt, die gemeinsame Zukunft unsicher. Die Schweizerin trennte sich vor zwei Jahren von Flavia Pennetta, weil diese durch ihre Einzelkarriere zu sehr abgelenkt war.

Nun steht Vandeweghe in Melbourne im Einzel im Achtelfinal (am Sonntag gegen Angelique Kerber) und wird im Ranking erstmals in die Top 25 vorstossen. Keine ideale Voraussetzung für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit, zumal die beiden bei 6 gemeinsamen Turnieren nur 8 Matches gewonnen haben.

Golubic im Hoch

Einen Erfolg feierte derweil Viktorija Golubic. An der Seite Kristina Pliskovas erreichte sie mit einem klaren 6:1, 6:4-Sieg über das an Nummer 14 gesetzte Duo Kiki Bertens/Johanna Larsson die 3. Runde im Doppel.