Im Schnellzugstempo: Federer lässt Zverev keine Chance

Roger Federer macht das Schweizer Duell im Halbfinal der Australian Open perfekt. Der 35-Jährige bezwingt Mischa Zverev nach starker Leistung 6:1, 7:5, 6:2.

Bevor Mischa Zverev (ATP 50) überhaupt richtig im Spiel war, war der 1. Durchgang bereits vorbei: Roger Federer legte los wie die Feuerwehr und liess seinem Gegner von Beginn weg keine Chance:

  • 3:0 stand es nach 8 Minuten, nach 19 Minuten war der 1. Satz bereits beendet
  • 18 Winner spielte der Schweizer in dieser Zeit
  • 2 seiner 3 Breakchancen verwertete Federer

Im 2. Satz zeigte sich Zverev stark verbessert: Mit 2 Games zu Null legte er zuerst auf 2:1 vor und schaffte mit dem Break gar das 3:1. Doch Federer schaltete einen Gang höher und realisierte das sofortige Rebreak. Und als es bei 5:5 zählte, legte er noch einmal zu und schaffte das entscheidende Break und kurz darauf den Gewinn des 2. Satzes – und dies, obwohl Zverev im ganzen 2. Durchgang nur einen einzigen unerzwungenen Fehler beging.

So macht Tennis Spass: Federer punktet spektakulär

0:23 min, vom 24.1.2017

Federers unglaubliche Werte

Damit war Federer nicht mehr zu bremsen: Zwar vergab er ein frühes Break im 3. Satz durch einen Fehler, doch dies holte er zum 3:2 auf spektakuläre Art und Weise nach.

Wie stark der Schweizer agierte, untermauern die Statistiken: In der nur 92 Minuten dauernden Partie spielte Federer 65 Winner bei nur 13 unerzwungenen Fehlern. Zverev stand bei seinen Netzangriffen, mit denen er gegen Andy Murray noch punkten konnte, auf verlorenem Posten. Einzig bei den Breakbällen hat Federer noch Steigerungspotenzial (5/14).

Ein Schweizer im Final

Im Halbfinal kommt es damit zum Schweizer Duell mit Stan Wawrinka (am Donnerstag ab 09:30 live auf SRF zwei). Es wird das 7. Mal sein, dass sich die beiden auf Grand-Slam-Ebene gegenüberstehen. Nur einmal konnte Wawrinka dabei gewinnen. Für Federer wird es der 41. Major-Halbfinal, was Rekord bedeutet.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.01.17, 09:20 Uhr