Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Bencic - Kasatkina
Aus Sport-Clip vom 02.06.2021.
abspielen
Inhalt

In Paris ohne Breakchance Aus in der 2. Runde: Bencic unterliegt Kasatkina

  • Belinda Bencic (WTA 11) scheitert in der 2. Runde der French Open an Daria Kasatkina (WTA 37).
  • Die Ostschweizerin unterliegt der Russin 2:6, 2:6.
  • Bencic ist chancenlos und erspielt sich keine einzige Breakchance.

Die schwierige Saison findet für Belinda Bencic auch in Paris ihre Fortsetzung. Die 24-Jährige stand in der 2. Runde von Roland Garros gegen eine bärenstarke Daria Kasatkina auf verlorenem Posten und unterlag in 2 Sätzen.

Dass Bencic nach dem lockeren Auftaktsieg auf deutlich mehr Gegenwehr stossen sollte, wurde bereits im 1. Satz offensichtlich. Beim Stand von 1:1 musste Bencic ihren Aufschlag ein erstes Mal abgeben. Besonders ärgerlich: Die Ostschweizerin ermöglichte ihrer Gegnerin das Break mit einem Doppelfehler.

Weil die Russin im 1. Durchgang ausgezeichnet aufschlug, blieben Bencic Breakmöglichkeiten verwehrt. Kasatkina ihrerseits nutzte kurze Zeit später ein schwaches Aufschlagsspiel der Schweizerin aus und sicherte sich ihr 2. Break zu Null. Mit 6:2 holte sie sich kurze Zeit später auch den 1. Satz.

Video
Kasatkina breakt Bencic zu Null
Aus Sport-Clip vom 02.06.2021.
abspielen

Bencic findet kein Mittel

Der 2. Durchgang war fast ein Spiegelbild des ersten. Bencic fand weiter kein Mittel, um die Russin in Bedrängnis zu bringen. Beim Stand von 1:1 kassierte die Schweizerin das 3. Break der Partie – beim 3. Breakball von Kasatkina. Im folgenden Aufschlagspiel wehrte Bencic zunächst 3 Breakbälle ab, ehe Kasatkina unter gütiger Mithilfe der Netzkante das Doppelbreak realisierte und auf 4:1 davonzog.

Video
Netzkante sei Dank: Kasatkina holt das Doppelbreak
Aus Sport-Clip vom 02.06.2021.
abspielen

Die grosse Aufholjagd blieb danach aus. Bencic erspielte sich über die ganze Partie keine einzige (!) Breakmöglichkeit. Mit ihrem 8. Ass beendete die gleichaltrige Russin die einseitige Angelegenheit nach 1:16 Stunden für sich.

Video
Bencic: «Sand ist nicht meine Lieblings-Unterlage»
Aus Sport-Clip vom 02.06.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 02.06.2021, 11:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Schärer  (Schärer)
    Leider nichts Neues von Frau Bencic, an was liegt es?0
  • Kommentar von Tobias Ochsner  (Tobey)
    Sorry, aber diese Kommentare hier sind eine Farce und zeugen davon, wie wenig Ahnung die Leute vom Spitzensport haben.
    Hat B.B. schlecht gespielt und verdient verloren? Ja.
    Ist KONSTRUKTIVE Kritik angebracht? Ja.
    Aber ihr hier ohne Anhaltspunkte Geldgeilheit oder mangelnde Fitness zu unterstellen (nach einem Spiel, in dem die Kondition nicht mal wirklich auf die Probe gestellt wurde) ist einfach unangebracht. Würde B.B. auf Leute wie Sie hören, wäre sie NIE an die Weltspitze gekommen...
    1. Antwort von Peter Mueller  (Elbrus)
      Würden Sie die Spiele von Bencic 2019 und heute vergleichen sehen Sie die Differenz. Bei Retourn läuft Sie nur im Ausnahmefall.
      Die Fitness allgemein ist schon klar besser als 2018. Aber vergleichen Sie malTschechinnen und Russinnen im vergleichbaren Alter.
  • Kommentar von Peter Mueller  (Elbrus)
    Gegen Kasatkina kann man verlieren. Eine 50% Aufschlagquote reicht nicht gegen die Nummer 70. Belinda sollte sich Kenin zumVorbild nehmen die ein komplett neues Management eingesetzt hat und Ihren Vater als Trainer abgesägt hat. Belinda ist alt genug Ihren eigenen Weg zu gehen. Kasatkina hatte lange Probleme mit Trainern und hat nun mit Kuzenzkowa ein Team. Es ist viel besser zu zweit zu trainieren. Läuferisch, Mental und in der Spielvorbereitung ist einiges im Argen.