Zum Inhalt springen
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Mehr Preisgeld bei Roland Garros

Die Organisatoren der Ende Mai beginnenden French Open haben das Preisgeld deutlich erhöht. Neu werden insgesamt 22 Millionen Euro an die Tennis-Cracks ausgeschüttet, 3 mehr als 2012.

Der Pokal ist silbern, der Sieg wird 2013 vergoldet.
Legende: Mehr Preisgeld Der Pokal ist silbern, der Sieg wird 2013 vergoldet. Reuters

Die Gewinner der Einzelkonkurrenzen des zweiten Grand-Slam-Turniers des Jahres erhalten 1,5 Millionen Euro (zuletzt 1,25 Mio.). Bis 2016 soll die Dotation des Turniers in Paris nochmals um insgesamt zehn Millionen gesteigert werden.

Alle sollen profitieren

Neben den Turniersiegern sollen davon aber vor allem auch jene Spieler profitieren, die in einer der früheren Runden ausscheiden. Sie sollen rund 25 Prozent mehr erhalten als bisher. Die Australian Open und die US Open waren beziehungsweise sind 2013 mit umgerechnet 24 bzw. 25 Millionen Euro dotiert.

Die Organisatoren in Wimbledon wollen demnächst bekanntgeben, wie viel Geld sie in diesem Jahr ausschütten. Auch hier wird mit einer Steigerung gerechnet.