Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Melbourne: Round-up Frauen Serena Williams spielt ihre Power aus – Andreescu scheitert

Serena Williams schlägt eine Vorhand.
Legende: Wuchtig und farbenfroh Ohne bislang gross gefordert worden zu sein, steht Serena Williams in Melbourne in der 3. Runde. Keystone
  • Serena Williams (USA/WTA 11) s. Nina Stojanovic (SRB/WTA 99) 6:3, 6:0
  • Simona Halep (RUM/WTA 2) s. Ajla Tomljanovic (AUS/WTA 72) 4:6, 6:4, 7:5
  • Naomi Osaka (JPN/WTA 3) s. Caroline Garcia (FRA/WTA 43) 6:2, 6:3
  • Bianca Andreescu (CAN/WTA 9) u. Su-Wei Hsieh (TPE/WTA 71) 3:6, 2:6

Serena Williams weiter flott unterwegs

Serena Williams drückt der Ausgabe 2021 der Australian Open weiter den Stempel auf. Wie schon zum Turnierauftakt leistete die 4-fache Melbourne-Championne auch gegen Nina Stojanovic Kurzarbeit. Nachdem sie zuvor gegen Laura Siegemund nur 2 Games hatte abgeben müssen, überliess sie der Serbin immerhin 3 Spielgewinne. Im 2. Durchgang prallte die überforderte Weltnummer 99 an der US-Wand gänzlich ab.

Die 39-jährige Williams wird am Yarra River vom grossen Ziel angetrieben, den 24. Major-Titel einzuheimsen und endlich nach Grand-Slam-Erfolgen zu Rekordsiegerin Margaret Court aufzuschliessen. 2017 gelang ihr in Melbourne der bis dato letzte Triumph bei einem der 4 wichtigsten Turniere. Als nächste Hürde stellt sich Williams mit Anastasia Potapowa (RUS) die Weltnummer 101 in den Weg.

Halep hat Mühe, Osaka in Eile

Die Weltranglisten-Zweite Simona Halep bekundete dagegen mehr Mühe. Die Rumänin gab den Startsatz gegen die Australierin Ajla Tomljanovic ab, ehe sie den Satzausgleich schaffte und nach 2:34 Stunden den 3. Satz mit 7:5 für sich entscheiden konnte. Dabei machte Halep im Entscheidungsdurchgang einen 2:5-Rückstand wett.

Halep gegen Tomljanovic mit Mühe
Aus Sport-Clip vom 10.02.2021.

Eilig hatte es dagegen Naomi Osaka. Für ihren glatten 2-Satz-Erfolg über die Französin Caroline Garcia benötigte sie lediglich 61 Minuten. Die Australian-Open-Siegerin von 2019 ist seit vergangenem Februar auf der Tour ungeschlagen. Die letztjährigen French Open musste Osaka verletzungsbedingt auslassen.

Video
Satz- und Matchball für Osaka
Aus Sport-Clip vom 10.02.2021.
abspielen

In ihrer Abwesenheit hievte sich die erst 19-jährige Iga Swiatek auf den Thron. Die Polin ist nun beim ersten Grand-Slam-Turnier der noch jungen Saison 2021 ebenfalls auf Kurs. Sie schlug in der 2. Runde die Italienerin Camila Giorgi mit 6:2, 6:4.

Aus für die US-Open-Siegerin von 2019

Der lange Zeit verletzt gewesenen Bianca Andreescu (Meniskusriss) wurden im 2. Match nach ihrem Comeback die Grenzen aufgezeigt. Gegen Hsieh Su-Wei aus Taiwan gab es für die Kanadierin in 2 Sätzen nichts zu holen. Die US-Open-Gewinnerin aus dem Jahr 2019 bestritt seit ihrem überraschenden Triumph in New York lediglich noch 6 Matches auf der WTA-Tour, ehe sie mehr als ein Jahr aussetzen musste.

Mit Petra Kvitova (WTA 8) scheiterte eine weitere Mitfavoritin und 2-fache Grand-Slam-Siegerin (Wimbledon 2011 sowie 2014). Die Tschechin unterlag Sorana Cirstea 4:6, 6:1, 1:6. Die Rumänin hatte vor einer Woche am Vorbereitungsturnier schon Belinda Bencic besiegt.

srf.ch/sport, Web-only-Livestream, 10.02.2021 09:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen