Zum Inhalt springen

Header

Die entscheidenden Punkte bei Williams vs. Sabalenka
Aus Sport-Clip vom 14.02.2021.
Inhalt

Melbourne: Round-up Frauen Williams besteht den Härtetest – und trifft nun auf Halep

  • Serena Williams (USA/WTA 11) s. Aryna Sabalenka (BLR/WTA 7) 6:4, 2:6, 6:4
  • Simona Halep (ROU/WTA 2) s. Iga Swiatek (POL/WTA 17) 3:6, 6:1, 6:4
  • Naomi Osaka (JPN/WTA 3) s. Garbine Muguruza (ESP/WTA 14) 4:6, 6:4, 7:5
  • Su-Wei Hsieh (TPE/WTA 71) s. Marketa Vondrousova (CZE/WTA 20) 6:4, 6:2

Williams' Kraftakt gegen die formstarke Sabalenka

Aryna Sabalenka zählte zweifellos zum engen Favoritenkreis beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison. Die Weltnummer 7 hatte das Vorjahr mit Turniersiegen in Ostrava und Linz beendet und lancierte in Abu Dhabi auch das 2021 mit einem Triumph. Doch ihr imposanter Leistungsausweis mit 18 gewonnenen Partien aus den letzten 19 Einzeln sollte gegen die 17 Jahre ältere Ausnahmekönnerin Serena Williams nicht ausreichen.

Die 39-Jährige und 23-fache Major-Championne liess in den entscheidenden Momenten ihre Qualitäten aufblitzen, überzeugte durch Power und mentale Stärke. So ging sie als Gewinnerin aus diesem Achtelfinal hervor – trotz eines Zwischentiefs im 2. Satz und einer verspielten 4:1-Führung im Entscheidungs-Umgang. Nach 2:09 Stunden verwandelte Williams ihren 1. Matchball. Nun muss sie sich auf ein Duell mit Simona Halep einstellen, die sie in bislang 12 Duellen schon 9 Mal bezwingen konnte. Beim letzten Aufeinandertreffen im Wimbledon-Endspiel von 2019 kassierte die Amerikanerin aber eine ebenso deutliche wie schmerzhafte Niederlage.

Williams über den Valentinstag: «Er überrascht mich immer, wenn ich's am wenigsten erwarte» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 14.02.2021.

Halep kauft Swiatek den Schneid ab

Im Rendezvous der French-Open-Gewinnerinnen zwischen Simona Halep (2018 Triumph in Paris) und Iga Swiatek (2020) behielt die 29-jährige Rumänin das bessere Ende für sich. In einem zumindest in der Anfangsphase hochklassigen Match spielte zuerst der polnische Teenager (19), der in Melbourne bislang ohne Satzverlust durchs Turnier spaziert war, verblüffend befreit auf. Doch mit Beginn des 2. Durchgangs leitete die Weltnummer 2 die Wende ein: Ihren insgesamt 5. Breakball nutzte Halep zu einer 2:0-Führung und war fortan nicht mehr zu stoppen. Das Problem Swiateks war auch, dass sich in ihrem Spiel auf einmal die Fehler häuften.

Die entscheidenden Punkte bei Halep vs. Swiatek
Aus Sport-Clip vom 14.02.2021.

Osaka wehrt 2 Matchbälle ab

Naomi Osaka konnte ihr Aus bei den Australian Open in der 4. Runde nur knapp verhindern. Im Gipfeltreffen mit Vorjahresfinalistin Garbine Muguruza lag die Japanerin sowohl im 2. Durchgang (mit 0:2) wie auch im 3. Satz (3:5) mit Break zurück. Auf der Zielgeraden sah sie sich mit 2 Matchbällen konfrontiert. Doch die Weltnummer 3 biss sich in 115 Minuten durch. Die Aussichten für die 3-fache Grand-Slam-Siegerin (u.a. 2019 «down under») sind nun glänzend: Denn immer, wenn Osaka den Achtelfinal an einem Major-Turnier überstand, holte sie auch den Titel.

Die entscheidenden Punkte bei Osaka vs. Muguruza
Aus Sport-Clip vom 14.02.2021.

Nächste Gegnerin ist mit der 35-jährigen Su-Wei Hsieh aus Taiwan die bislang älteste Spielerin, die ihre Premiere in der Runde der letzten Acht bei einem der vier grössten Saison-Events gibt.

SRF zwei, sportlive, 13.02.2021 06:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen