Zum Inhalt springen
Inhalt

Grand-Slam-Turniere Na Li und Cibulkova im Final der Australian Open

Vorjahresfinalistin Na Li und Dominika Cibulkova haben an den Australian Open den Einzug in den Final geschafft. Li setzte sich gegen Eugenie Bouchard durch, Cibulkova liess Agnieszka Radwanska keine Chance.

Die 31-jährige Na Li bekundete gegen ihre 12 Jahre jüngere Kontrahentin keine grosse Mühe. Die an Nummer 4 gesetzte Chinesin gewann gegen Eugenie Bouchard (WTA 31) in 86 Minuten mit 6:2 und 6:4.

3. Final in Melbourne

Bouchard startete sehr nervös und konnte in ihren ersten 3 Aufschlagspielen keinen einzigen Punkt gewinnen. Nach dem klaren Verdikt im Startsatz vermochte sich die Kanadierin im 2. Umgang zu steigern und führte gleich zu Beginn mit Break. Doch in der Folge musste sie 3 Mal ihren Aufschlag abgeben und blieb im Endeffekt gegen die abgeklärte Li chancenlos.

Li steht somit zum 3. Mal nach 2011 und 2013 im Final der Australian Open. Vor 3 Jahren war sie der Belgierin Kim Clijsters unterlegen, im vergangenen Jahr verlor die French-Open-Siegerin von 2011 gegen Viktoria Asarenka aus Weissrussland.

Cibulkova überzeugend

Einen noch überzeugenderen Auftritt zeigte Dominika Cibulkova (WTA 24). Die Slowakin liess Agnieszka Radwanksa (WTA 5) aus Polen nicht den Hauch einer Chance und siegte deutlich mit 6:1 und 6:2. Die 24-Jährige aus Bratislava steht zum ersten Mal im Final eines Grand-Slam-Turniers.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.