Zum Inhalt springen

Header

Video
Wawrinka verpasst die French Open
Aus Sport-Clip vom 18.05.2021.
abspielen
Inhalt

Nach Fuss-Operation Wawrinka muss für Roland Garros passen

  • Stan Wawrinka wird wie erwartet nicht an den French Open in Paris antreten können.
  • Der Romand hat sich nach seiner Fuss-OP von Ende März noch nicht vollständig erholt.
  • Damit verpasst Wawrinka die French Open zum ersten Mal seit 17 Jahren.

Die French Open in Paris (30. Mai - 13. Juni) werden in diesem Jahr ohne Stan Wawrinka (ATP 24) über die Bühne gehen. Der 36-Jährige erklärte knapp 2 Wochen vor Turnierstart Forfait, weil er sich noch nicht vollständig von einer Operation am linken Fuss erholt habe.

Corona, Verletzungen, Reha

Der Sieger von 2015 verpasst die French Open damit erstmals nach 16 Teilnahmen in Folge. Der Rückzug war erwartet worden, nachdem er bereits die ATP-1000-Turniere von Monte Carlo, Madrid und Rom hatte auslassen müssen.

Für Wawrinka setzen sich damit die schwierigen Monate fort: Nachdem er Ende 2020 am Coronavirus erkrankt war, hatte er schon beim Zweitrunden-Aus an den Australian Open im Februar nicht brillieren können. 2021 gewann der 3-fache Grand-Slam-Sieger insgesamt nur 3 Partien an 4 Turnieren und stand zuletzt Anfang März bei einer Partie auf dem Court.

Sein Tour-Comeback peilt Wawrinka beim ATP-Turnier in Stuttgart an. Wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten, steht der Waadtländer auf der Meldeliste für das Rasenturnier am Weissenhof (8. bis 13. Juni).

Video
Archiv: Wawrinka unterliegt Fucsovics in Melbourne
Aus Sport-Clip vom 10.02.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Alles erdenklich Gute weiterhin für Stan! Vermisse Ihn! - apropos vermissen: wo ist eigentlich Timea Bacsinsky? gibt es irgendwo eine Info, die ich verpasst habe? Danke!
  • Kommentar von Philipp Spuhler  (PSp)
    Wawrinka und Federer sind in ihrer Art 2 Ausnahmesportler, bis die Schweiz wieder 2 solche hat, kann es noch Jahre gehen, im Moment ist niemand in Sicht.
    1. Antwort von Christian Oberholzer  (pandasquirry)
      Die Geschichte von Federer wird sich kaum wiederholen. Aber da sind schon einige vielversprechende Talente in Sicht, die brauchen aber sicher noch ein paar Jahre.