Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nach Presseraum-Eklat Thiem über Williams: «Schlechte Persönlichkeit»

Dominic Thiem muss wegen Serena Williams seinen Platz im Pressesaal räumen. Sein Unmut ist gross.

Dominic Thiem gibt mit grimmiger Miene Auskunft.
Legende: Umstände, die ihm nicht zusagten Dominic Thiem gab deshalb mit grimmiger Miene Auskunft. Getty Images

Die Szene spielte sich am Samstagabend im Mediencenter in Roland Garros ab. Dominic Thiem stand der Medienschar im grössten Raum Red und Antwort, als er plötzlich aufgefordert wurde, den Raum zu verlassen. Der Grund: Serena Williams hatte es nach ihrem Ausscheiden eilig und wollte nicht warten.

Es ist ein Witz. Ich muss den Raum verlassen, weil sie kommt?
Autor: Dominic Thiemüber Serena Williams

Thiem verstand die Welt nicht mehr. «Ich verstehe es wirklich nicht», ärgerte sich der Österreicher. «Was zur Hölle? Es ist ein Witz. Ich muss den Raum verlassen, weil sie kommt?»

Am Tag danach legte Thiem in einem Interview mit Eurosport noch einmal nach. Er sei zwar nur in den ersten Minuten verärgert und frustriert gewesen, es gehe ihm aber ums Prinzip. Wer in einem solchen Moment nicht warte, sei «eine schlechte Persönlichkeit».

Federer scherzt mit Thiem

Auch Roger Federer wurde zum Vorfall befragt. «Für mich hat immer der Spieler Priorität, der noch im Turnier vertreten ist», so die Sicht des Schweizers. Er wisse zwar nicht was, aber irgendetwas müsse schief gelaufen sein.

Er habe mit Thiem in der Garderobe auch schon über den Vorfall gescherzt. «Auch wie er es gesagt hat – ‹it's a joke›. Ich liebe seinen Akzent», lachte Federer. «Das gilt übrigens auch für seinen österreichischen Akzent, er weiss das.»

Legende: Video Federer: «Wir haben darüber gelacht» (engl) abspielen. Laufzeit 02:01 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 03.06.2019.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 02.06.2019 13:30 Uhr

29 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Guschti Gabathuler  (guschti)
    So wenig ich Serena mag, in erster Linie ist das ein Fehler des Veranstalters. Dass sie nicht selbst auf die Idee kommt zu warten, passt natürlich zu ihrer Arroganz als masslos überschätzte Tennisgöttin und zu vielen ähnlich peinlichen Auftritten in der Vergangenheit. vgl. US Open Final ...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jonathan Nagel  (J.Nagel)
      Da muss ic ihnen recht geben mit einer Ausnahme: Sie ist sicherlich im Tenkis nicht überscjätzt. Ähnlich wie Dkokovic ist sie extrem erfolgreich und zu Recht gefeiert, aber halt einfach nicht so sympathisch
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Hug  (AndiHug)
    na wenn die tännisgötting kommt müsste man alle auf die knie fallen und am besten noch ihre füsse küssen. was erlabt sich eigentlich herr thiem, bleibt er einfach sitzen. haha. na wie viel respekt die veranstalter gegenüber den spieler haben sieht man schon daran wer auf welchen platz spielen kann. lieber setzt man federer auf den 2. platz damit auch da volles haus sein wird und der rubel noch mehr rollt. das turier ist wirklich nicht gerade spielerfreundlich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von martin blättler  (bruggegumper)
    Dieser "Dame" gehört richtig die Meinung gesagt.Kein Benehmen und
    sich darstellen,als wäre man GOAT.Dazu gehört eben mehr als nur gut
    und erfolgreich Tennis zu spielen.Den Stallgeruch der aus dem Sumpf
    in hohe Sphären Aufgestiegenen Neureichen kann man eben schwer
    übertünchen,auch nicht mit extravagantem Auftreten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Patrik Worker  (Patrik Worker)
      Warum nicht GOAT? Soviel ich weiss heisst das zu Deutsch ja Ziege (oder "Geiss") - und das war es doch eigentlich, was sie sagen wollten über die kräftige Dame?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen