«Nadal, Nishikori und Tomic werden enttäuschen»

Wer gewinnt, wer enttäuscht, wer überrascht? Die SRF-Tennisexperten Stefan Bürer und Heinz Günthardt haben vor dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres ihre Tipps abgegeben.

Heinz Günthardt und Stefan Bürer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kommentieren die Australian Open für SRF Heinz Günthardt und Stefan Bürer. SRF

Männer-Tableau:

Welcher Spieler gewinnt die Australian Open 2016?

  • Bürer: Der Kopf sagt Novak Djokovic, das Herz sagt: ein Schweizer.
  • Günthardt: Novak Djokovic, weil er der Beste ist und sich in Melbourne zudem besonders wohl fühlt.

Wer enttäuscht?

  • Bürer: Rafael Nadal und Kei Nishikori.
  • Günthardt: Bernard Tomic, weil er sich beim Turnier in Sidney wieder einmal daneben benommen hat und ich ihm schlicht keinen Erfolg wünsche.

Wer kommt überraschend weit?

  • Bürer: Bernard Tomic. So gut klassiert wie noch nie, ist er endlich bereit anzugreifen.
  • Günthardt: Milos Raonic, weil sein Aufschlag fast nicht zu brechen ist, wenn er konstant und präzise aufschlägt, er zudem voller Selbstvertrauen sein sollte nach seinem Sieg in Brisbane über Federer.

Frauen-Tableau:

Welche Spielerin gewinnt die Australian Open 2016?

  • Bürer: Der Kopf sagt Serena Williams, das Herz sagt…Belinda Bencic.
  • Günthardt: Serena Williams, weil sie die mit Abstand beste Athletin ist.

Wer enttäuscht?

  • Bürer: Maria Scharapowa, Petra Kvitova und leider… Timea Bacsinszky. Sie hat nach ihrer Pause noch zuviel Rückstand.
  • Günthardt: Samantha Stosur, weil ihre Nerven auch in diesem Jahr vor eigenem Publikum nicht halten werden.

Wer kommt überraschend weit?

  • Bürer: Watch out for Victoria Azarenka!
  • Günthardt: Belinda Bencic und Timea Bacszinsky, weil bei den Frauen nach der grossen Dominatorin Serena Williams das Feld so offen ist wie selten zuvor, und beide Schweizerinnen bewiesen haben, dass sie bereit sind für die ganz grosse Bühne.

Wie lauten Ihre Tipps? Schreiben Sie Ihre Meinung unten ins Kommentarfeld!