Oprandi mit Startsieg - Vögele out

Romina Oprandi steht bei den Australian Open in Melbourne in der 2. Runde. Die 26-jährige Bernerin gewann ihre Auftaktpartie gegen die Bulgarin Tsvetana Pironkova mit 4:6, 7:5 und 6:2. Dagegen scheiterte Stefanie Vögele unglücklich an der Österreicherin Tamira Paszek (WTA 30).

Romina Oprandi steht in Runde 2. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Startsieg Romina Oprandi steht in Runde 2. Keystone

Zwar sündigte Oprandi (WTA 61) gegen ihre 24 Plätze besser klassierte Gegnerin im 2. Satz beim Verwerten ihrer Breakchancen mehrmals, konnte nach 55 Minuten Spielzeit im 2. Durchgang das Ruder aber dennoch herumreissen.

Wiedersehen mit Görges

In der nächsten Runde wartet mit Julia Görges (WTA 18) eine harte Gegnerin auf Oprandi. Die Deutsche und Oprandi waren schon 2012 in Melbourne aufeinander getroffen. Damals bedeutete die 24-Jährige in der 3. Runde Endstation für die Schweizerin.

Vögele verpasst Exploit knapp

Dagegen hat mit Stefanie Vögele (WTA 89) die zweite Schweizerin den Einzug in Runde 2 knapp verpasst. Die 22-jährige Aargauerin scheiterte nach 2:46 Stunden an der gleichaltrigen Österreicherin Tamira Paszek (WTA 30) mit 6:4, 4:6 und 5:7.

Vögele hatte gegen die 59 Positionen besser klassierte Gegnerin grossen Kampfgeist bewiesen. Nach 1:4-Rückstand im 3. Satz kam sie nochmals bis auf 5:5 heran, ehe sie Paszek den Sieg mit dem 1. Matchball und einem Break zum 5:7 schenkte.